Winterthur: Der zweite Wahlgang wird zur Knacknuss für die Linken

Die Nachfolge des Grünen Stadtrats Matthias Gfeller in Winterthur ist noch nicht bestimmt. Wie erwartet, schaffte es niemand aus dem Kreis der fünf Kandidatinnen und Kandidaten auf Anhieb. Für den zweiten Wahlgang muss sich nun die Linke auf eine Person einigen.

Der leere Stadtratsaal in Winterthur
Bildlegende: Ein Sitz bleibt vorerst noch leer: Der Stadtratssaal in Winterthur. keystone

Weitere Themen:

  • Die Fünf-Prozent-Hürde bleibt: Die Stadtzürcher EVP will sie nun mit ihrem politischen Programm überwinden.
  • Der Zürcher Finanzdirektor will nicht schwarzmalen: Ernst Stocker nach dem Nein zur USR III.

Autor/in: Vera Deragisch, Moderation: Vera Deragisch