Winterthur schafft mehr, dafür teurere Krippenplätze

Für einen Krippenplatz müssen Eltern in Winterthur in Zukunft tiefer in die Tasche greifen. Das Stadtparlament hat die Subventionen für die Kinderbetreuung im Vorschulalter neu geregelt. Es hat die neuen Regeln allerdings etwas sozialer gestaltet, als dies der Stadtrat vorgeschlagen hatte.

Zahnputzbecher in einer Kinderkrippe.
Bildlegende: Keine Wartelisten, dafür teurer: Das neue Krippenregime in Winterthur. Keystone

Weitere Themen:

  • Regierungsrat Martin Graf offiziell nominiert für eine 2. Amstszeit.
  • 51 Monate Gefängnis für Züri-Fest-Schläger.
  • Definitive Absage des Zürcher Limmatschwimmens.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Nicole Freudiger