WM-Fieber in Zürich und Schaffhausen: Das ist erlaubt

Hupkonzerte und Freudenschreie gehören zur einer Fussball-Weltmeisterschaft irgendwie dazu. Das sagen sich auch die Polizeikorps in der Stadt Zürich und in Schaffhausen. Damit auch die weniger fussballverrückten Leute zu ihrer Ruhe kommen, stellt die Polizei trotzdem gewisse Regeln auf.

Eine Gruppe von jungen Leuten beim Feiern eines Siegs der Schweizer Fussballnationalmannschaft an der Zürcher Langstrasse.
Bildlegende: Mitfiebern und feiern, wenn es etwas zu feiern gibt: Das wird auch während der Fussball-WM in 1 Woche nicht anders sein. Keystone

Weitere Themen:

  • Abstimmung über umstrittene Busfusion in Schaffhausen wird nicht verschoben.
  • Nachwuchs bei den Mongolischen Wölfen im Zoo Zürich.
  • Die Initianten des schweizweiten Bedingungslosen Grundeinkommens freuen sich über den Versuch in Rheinau.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Dominik Steiner