Zehn Verhaftungen nach Auseinandersetzung in An' Nur-Moschee

Die Verhafteten werden verdächtigt, andere Gläubige «massiv geschlagen» zu haben, so die Staatsanwaltschaft. Das Motiv: Die Opfer sollen Informationen an Journalisten weiter gegeben haben. Hintergrund sind die Verhaftungen im Oktober. Damals hatte der Imam in der Moschee zu Gewalt aufgerufen.

Die Annur-Moschee in Winterthur.
Bildlegende: Die Al' Nur-Moschee in Winterthur steht immer wieder in der negativen Kritik.

Weitere Themen:

  • Entlassungen wegen Fusion in der Zürcher Industrie.
  • 1. Mai-Umzug bewilligt.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Dominik Steiner