«Zentrum für Berauschte» in Zürich geplant

In der Stadt Zürich soll eine spezielle Einrichtung entstehen, wo betrunkene Jugendliche ausgenüchtert werden. Dies schlägt die Task Force Jugendgewalt vor.

Weitere Themen:

  • Ablenkung durch «Facebook» am Arbeitsplatz
  • Stadt Winterthur mit leichtem Defizit
  • 2 Jahre Kirche in der Sihlcity
  • «Anna Karenina» im Theater Neumarkt

Beiträge

  • Eine Ausnüchterungszelle für Jugendliche inklusive Betreuung

    Die Task Force Jugendgewalt verfolgt die Idee eines «Zentrums für Berauschte». Noch diesen Frühling soll der Stadtrat genauer über dieses Projekt informiert werden. Ziel ist es, betrunkene Jugendliche an einem Ort zu sammeln, zu beraten und von ihren Eltern abholen zu lassen.

    Sabine Meyer

  • Winterthur: Guter Rechnungsabschluss - eher düstere Aussichten

    Die Rechnung der Stadt Winterthur schliesst mit einem leichten Defizit von 3 Mio Franken. Finanzvorsteherin Verena Gick stellt fest, dass die Bemühungen um einen ausgeglichenen Finanzhaushalt Früchte tragen. Für die Zukunft ist sie wegen der aktuellen Wirtschaftskrise allerdings pessimistischer.

    Peter Fritsche

  • Die Neuhauser Verbandstofffabrik IVF-Hartmann floriert

    Trotz Krise: Die internationale Verbandstofffabrik IVF-Hartmann hat den Umsatz um 10 Prozent gesteigert, den Gewinn gar um fast 25 Prozent (auf 7,6 Mio Franken). Gewachsen ist das Unternehmen vor allem dank einer besonderen Dienstleistung für Spitäler.

    Christa Edlin

  • «Übrigens...» - wenn's aus dem Kamin strahlt

    Orange hat eine umstrittene Mobilfunk-Antenne in Schaffhausen in der Attrappe eines Kamins versteckt.

    Michael Hiller

  • Zweiter Geburtstag der Sihlcity-Kirche

    Beten und Seelsorge im Einkaufszentrum: Seit zwei Jahren gibt es die Sihlcity-Kirche. Das Angebot entspricht offenbar einem Bedürfnis. Der reformierte Pfarrer Jakob Vetsch zieht eine positive Bilanz.

    Klaus Ammann

  • Anna Karenina im Theater Neumarkt - überzeugend und aktuell

    Anna Karenina ist wahrscheinlich die radikalste und gleichzeitig schönste Ehebrecherin der Weltliteratur. Regisseurin Barbara Weber bringt das 1000-seitige Romanwerk des russischen Dichters Leo Tolstoj auf die Bühne des Neumarkt Theaters, bis 16.5.2009. Weitere Informationen:

    Neumarkt Theater

    Kaa Linder

  • Stadt Zürich will «Facebook» sperren

    Die Angestellten der Stadt Zürich nutzen die Internetplattform «Facebook» rege - zu rege, findet man bei der Stadt. Der Zugang soll gesperrt werden. Einzelne Gemeinden haben dies bereits getan. Andernorts überlegt man sich ähnliche Massnahmen.

    Michael Ganz

Moderation: Klaus Ammann, Redaktion: Roger Steinemann