Zürcher Finanzausgleich lohnt sich für viele Gemeinden nicht

Eine Studie der Denkfabrik Avenir Suisse zeigt, dass arme Gemeinden mit hohem Steuerfuss vom interkommunalen Finanzausgleich noch nicht profitieren können. Fehlanreize, Intransparenz und komplizierte Vorgänge würden die Mittel belasten.

Das Verschieben von Geld zahlt sich noch nicht überall aus.
Bildlegende: Das Verschieben von Geld zahlt sich noch nicht überall aus. Keystone

Weitere Themen:

  • Dübendorf bleibt beim SKOS-Austritt.
  • Zürcher Architekt Eduard Neuenschwander gestorben.
  • Kloten budgetiert für 2014 ein Defizit.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Barbara Seiler