Zürcher Finanzdirektion lockert Steuerbedingungen für Start-Ups

Die Kritik der Start-Ups an der Zürcher Steuerpolitik hat gewirkt. Der Kanton ändert seine Bestimmungen und kommt ihnen bei der Besteuerung entgegen. Neu müssen sie Investorengelder nicht mehr sofort als Vermögen versteuern sondern erst, wenn sie mit ihrer Firma Geld verdienen.

Zürcher Steuererklärung
Bildlegende: Start-Ups sollen im Kanton Zürich wieder weniger Steuern bezahlen Keystone

Weitere Themen:

  • Vor Ersatzwahl: Bürgerliche in Winterthur verkracht.
  • Metalli Winterthur bietet nur noch drei Lehrgänge an.
  • Zürich boomt bei Nordamerikanern.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Nicole Freudiger