Zürcher Firma bestreitet Preisabsprachen

Zwölf Bauunternehmen aus dem Kanton Zürich erhalten von der WEKO eine Busse von insgesamt 500'000 Franken. Sie haben sich bei den Preisen für Aufträge abgesprochen. Doch die Hauptangeklagte Walo Bertschinger AG will davon nichts wissen.

30 Ausschreibungen sollen von den Preisabsprachen betroffen sein.
Bildlegende: 30 Ausschreibungen sollen von den Preisabsprachen betroffen sein. Keystone

Weitere Themen:

  • Stadt Winterthur verspricht nach Kündigungswelle in Alterszentren Besserung.
  • Chaos in der Kantonsschule Zürich Nord wegen Maturastreich.
  • 11 Prozent der Lebensmittel im Kanton Zürich nicht in Ordnung.
  • Österreicher wird CEO der NZZ.
  • Mit Klimaschutz zum Erfolg: MyClimate feiert ein erfolgreiches 2012.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Hans-Peter Künzi