Zürcher Hochschulen fürchten um Forschungsgelder

Wegen des Ja zur SVP-Volksinitiative setzt die EU Verhandlungen zu Bildungs- und Forschungsabkommen mit der Schweiz aus. Würden diese Abkommen wirklich gestoppt, wäre dies fatal, heisst es bei der ETH Zürich.

Das ETH-Hauptgebäude in Zürich
Bildlegende: Fürchtet um Forschungsgelder: Die ETH Zürich hofft auf eine Lösung mit der EU. keystone

Weiter in der Sendung:

  • Keine Amtsgeheimnisverletzung im Fall Carlos: Dass Bilder der verwüsteten Zelle veröffentlicht wurden, bleibt vorerst ohne Konsequenzen
  • 20 Prozent ungültige Wahlzettel: Bei den Zürcher Gemeinderatswahlen landete jeder 5. im Papierkorb
  • Höhere Strafe für Zürcher Messerstecherin: Die Frau, die in Altstetten ihren Partner lebensgefährlich verletzt hatte, muss fünf Jahre ins Gefängnis

Autor/in: Vera Deragisch