Zürcher Justiz will Fussfessel zurückhaltend einsetzen

Erhält jemand eine Strafe von weniger als 12 Monaten, können die Kantone ab 2018 diese zugunsten einer Überwachung per elektronischer Fussfesseln aussetzen. Der Kanton Zürich will dieses Mittel aber nur selten anwenden. Und zwar bei Tätern, von denen keine Gefahr auf ein Gewaltdelikt ausgeht.

Sie kann einen Straftäter vor der Zelle bewahren: die elektronische Fussfessel.
Bildlegende: Sie kann einen Straftäter vor der Zelle bewahren: die elektronische Fussfessel. Keystone

Weitere Themen:

  • Feuerwerk-Kontrolle: Die Zürcher Stadtpolizei achtet darauf, dass kein privates Feuerwerk am Silvesterzauber abgefeuert wird.
  • In Schlieren hat sich ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.

Moderation: Nicole Freudiger, Redaktion: Margrith Meier