Zürcher Justizdirektor begrüsst Umsetzung des Hooligan-Konkordats

Vor drei Jahren sagten die Zürcher Stimmberechtigten Ja zum Hooligan-Konkordat. Nun ist klar, wie Behörden und Sportverbände das Konkordat umsetzen wollen. Videoüberwachung, obligatorische Fanzüge und härtere Strafen sind zentrale Punkte. Der kantonale Polizeivorsteher Mario Fehr ist zufrieden.

Basler Fan randalieren im Zürcher Letzigrund Stadion
Bildlegende: Das verschärfte Hooligan-Konkordat sieht unter anderem strengere Strafen für gewalttätige Fan vor Keystone
  • Jugendliche in Zürich vermehrt Opfer neuer Betrugsmasche.
  • Axa Winterthur mit Gewinneinbruch im ersten Halbjahr 2016.
  • Tamedia will Regionalzeitungen nicht an Christoph Blocher verkaufen.
  • Blumenpracht in der Stadt Zürich: Streng nach Plan und von einem Berner ausgeheckt.
  • Sommerserie «24 Stunden Schweiz»: Um 23 Uhr ist Zeit fürs Bett. Jedenfalls in vielen Schweizer Haushalten.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Margrith Meier