Zürcher Regierungsrat warnt vor Hektik bei Trambeschaffung

Der Zürcher Volkswirtschaftsdirektor Ernst Stocker (SVP) äussert sich erstmals zum Streit zwischen Stadt und Kanton Zürich rund um die Anschaffung von 70 neuen Trams. Alle nötigen Prozesse seien eingeleitet, beschwichtigt Stocker, es gebe deshalb jetzt keinen Grund für Aktionismus. 

Ein Tram der Stadt Zürich auf Fahrt.
Bildlegende: Die neue Tramflotte für Zürich lässt auf sich warten. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden des Kantons Zürich dürften noch lange keinen 24-Stunden-Pikettdienst haben.
  • Die Gewerkschaft UNIA blockiert die Baustelle des Hardturmparks in Zürich-West wegen angeblich systematischem Lohndumping.
  • Das Winterthurer Stadtparlament erklärt die Volksabstimmung zur Rettung der Holzskulptur «Holidi» für ungültig.
  • Der FC Winterthur gewinnt gegen den FC Schaffhausen mit 2:1 und weiht seine neue Gegentribüne feierlich ein.

Autor/in: Dorotea Simeon