Zürcher Spitalpersonal lässt sich ungern impfen

In den Zürcher Spitälern sind nur etwa 10 - 30 Prozent des Pflegepersonals und der Ärzte gegen Grippe geimpft. Beim Verband der Zürcher Spitäler findet man die Impfrate auch zu tief. Trotzdem soll die Impfung für das Spitalpersonal freiwillig bleiben.

Das Spitalpersonal ist gegenüber der Grippeimpfung skeptisch.
Bildlegende: Das Spitalpersonal ist gegenüber der Grippeimpfung skeptisch. Keystone

Weitere Themen:

  • Bülacher Stadtrat entschuldigt sich für Monitoring politischer Gegner.
  • Swiss Cup der Strassenfussball-Liga Laureus in Zürich: Nicht nur Tore zählen, auch die Fairness.

Moderation: Fanny Kerstein