Zürcher Staatsarchiv unterstützt Verdingkinder

In Zürich können Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen, darunter auch ehemalige Verdingkinder, Hilfe vom Kanton in Anspruch nehmen. Seit drei Jahren bieten das kantonale Staatsarchiv und die Opferhilfe bei der Aufarbeitung der schlimmen Geschehnisse ihre Unterstützung an – mit Erfolg.

Ein langer Gang führt in Mitten zahlreicher Regale mit Büchern zu einem verschlossenen Aktenschrank.
Bildlegende: Das Zürcher Staatsarchiv hilft Verdingkindern bei der Suche nach Akten. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Der Kanton Zürich muss abklären, ob in der Psychiatrischen Klinik Burghölzli Pharmatests an Patienten stattgefunden haben.
  • Zwei Mitarbeiter der Zürcher Kantonalbank plädieren im US-Steuerstreit auf nicht schuldig.
  • Der FC Zürich zieht weiter einsam seine Kreise an der Spitze der Challenge League.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Pascal Kaiser