Zürcher Stadtrat will das besetzte Koch-Areal nicht verkaufen

Zwei Genossenschaften und ein Immobilienentwickler sollen stattdessen günstige Wohnungen und Gewerberäume erstellen. Die Initiative der FDP, die einen Verkauf des Areals verlangt, lehnt der Stadtrat ab.

Mauern und Häuser mit Graffiti, im Hintergrund auf einem Dach der Schriftzug "Kohle - Koch - Heizöl"
Bildlegende: Die Besetzer sollen bleibend dürfen bis die Baumaschinen auffahren. 2021 soll es so weit sein. Keystone
  • Defizitäres Triemlispital: Zürcher Stadtrat will 150 Millionen sparen.
  • Neues Leben: Das Zentrum Töss in Winterthur hat einen neuen Besitzer.
  • Schnellere Einreise: Flughafen Zürich testet automatisierte Passkontrolle.
  • Auf eigenen Beinen stehen: Schaffhausen bietet eine Vorlehre speziell für Flüchtlinge an.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Vera Deragisch