Zürcher Steuergesetzrevision: Alle familienfreundlichen Anträge abgelehnt

Ob die Zürcher Regierung ihre Steuergesetz-Revision durchbringt, ist noch offen. Der Kantonsrat stimmte zwar der Streichung der obersten Progressionsstufe zu, lehnte aber alle familienfreundlichen Anträge ab.

Weitere Themen:

  • Die umstrittene ETH-Rangliste hatte keinen Einfluss auf die Anmeldezahlen bei den Gymnasien
  • Schaffhauser Kantonsrat will keinen Systemwechsel bei den steuerlichen Kinderabzügen
  • Wie sich Theaterhäuser gegen Unfälle und Pannen wappnen

Beiträge

  • Gymi-Rangliste der ETH hat keine Auswirkung auf Anmeldungen

    Im Januar hat die Eidgenössische Technische Hochschule (ETH) Zürich eine Art Gymi-Rangliste veröffentlicht. Konkret ging es darum, welche Schüler von welcher Schule am besten bei der ersten Zwischenprüfung im ETH-Studium abschneiden.

    Viele Gymnasien befürchteten, dass diese Liste Auswirkungen auf die Schulwahl haben könnte. Das ist scheinbar nicht der Fall.

    Muriel Jeisy

  • Steuergesetzrevision im Kantonsrat

    In der Detailberatung haben SVP und FDP die Abschaffung der höchsten Progressionsstufe durchgesetzt, wobei sich die Mitteparteien enthielten. Alle Vorstösse für ein familienfreundlicheres Steuersenkungspaket sind abgelehnt worden.

    Wenn das Steuergesetz in der zweiten Lesung eine Chance haben soll, müssen FDP und SVP noch Partner finden und das bedeutet einen Kompromiss mit CVP oder Grünliberalen. Ob dieser zustande kommt ist noch nicht sicher, erste Gespräche sollen gemäss den Fraktionspräsidenten von CVP und FDP diese Woche geführt werden.

    Martina Steinhauser

  • Schaffhauser Kantonsrat: Steuerabzug für ausserfamiliäre Kinde...

    Die Kosten der ausserfamiliären Kinderbetreuung soll man im Kanton Schaffhausen weiterhin von den Steuern abziehen können. Das Kantonsparlament stellte sich gegen eine Initiative der Jungen SVP.

    Diese fand nämlich, dass dieser Abzug gestrichen werden soll, weil er die klassische Familie diskriminiere.

    Christa Edlin

  • Wenn's im Theater zu Pleiten, Pech und Pannen kommt

    Ein Beleuchtungstechniker, der von der Decke ins Publikum stürzt: Der Vorfall in der Maag Music Hall in Zürich vor zwei Wochen ging glücklicherweise glimpflich aus. Er zeigte aber: Im Theater läuft nicht immer alles nach Plan. Welche Risiken gibt es und wie geht man mit ihnen um?

    Cordelia Fankhauser

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Roger Steinemann