Zürcher Strafvollzug zieht Lehren aus dem Fall «Carlos»

Mit seiner Gewaltbereitschaft bringt der bekannteste Jugendstraftäter der Schweiz den Strafvollzug auch als Erwachsener an seine Grenzen. Er wurde im Gefängnis deshalb erniedrigend behandelt. Bauliche Massnahmen und einer besseren Ausbildung des Personals soll so etwas in Zukunft verhindern.

Eine Hand mit Goldkette um das Handgelenk schliesst eine grüne Gefängnistüre auf
Bildlegende: Der Strafvollzug rüstet sich besser für den Umgang mit gewaltbereiten Gefangenen. Keystone

Weitere Themen:

  • Die EVP schickt Claudia Rabelbauer in den Kampf um einen Sitz im Stadtrat von Zürich.
  • Winterthurer Gemeinderat bewilligt mehr Geld für die Stadtpolizei.
  • Der ehemalige Chef des Zürcher Entsorgungsdepartementes wehrt sich gegen seine fristlose Entlassung.

Moderation: Barbara Seiler