Zürcher Tagesschulen: Mittagessen nicht mehr obligatorisch

Neue Regeln für den Schulversuch mit Tagesschulen in der Stadt Zürich: Wenn Kinder nicht in der Schule essen wollen, müssen sie künftig nicht mehr das Schulhaus wechseln.

Kinder sitzen am Tisch mit vollen Tellern vor sich - Aufnahme aus der Vogelperspektive.
Bildlegende: Ob freiwillig oder obligatorisch: Das gemeinsame Mittagessen in der Schule ist offenbar beliebt. Keystone

Weitere Themen:

  • Politaktion von drei Zürcher Feuerwehrleuten hat Folgen.
  • Donnerstag statt Mittwoch: Der Sitzungstag des Zürcher Gemeindrates soll verschoben werden.
  • Check mit Folgen: ZSC-Stürmer Chris Baltisberger für fünf Spiele gesperrt.

Moderation: Barbara Seiler