Zürich: Gemeinsam für die Kinder sorgen - auch nach der Trennung

Haben sich Eltern getrennt, die nicht verheiratet waren, hatte der Vater früher oft das Nachsehen. Seit sieben Monaten gilt nun ein Gesetz, das die gemeinsame elterliche Sorge erleichtert. Und es wirkt. Das zeigen die neusten Zahlen aus der Stadt Zürich.

Ein Kind auf einer Schaukel, dahinter der Vater.
Bildlegende: Dank der gemeinsamen Sorge sollen Väter auch nach der Trennung mehr Rechte haben. Keystone

Weitere Themen:

  • Zürcher Kindergärtnerinnen werden beim Lohn diskriminiert, sagt die Schlichtungsbehörde.
  • Wädenswil bewirbt sich um ein Gymnasium.
  • Welche Chancen hat EVP-Kandidat Nik Gugger im Regierungsratswahlkampf? Die Einschätzung.

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Christoph Brunner