Zürich schickt vermehrt Härtefallgesuche nach Bern

Das Zürcher Migrationsamt hat im letzten Jahr deutlich mehr Härtefallgesuche von Asylbewerbern nach Bern übermittelt. Dies erklärt sich durch eine neue Praxis bei der Prüfung der Gesuche.

Weitere Themen:

  • Experten empfehlen eine Reorganisation der Volksschule
  • Lindt & Sprüngli verzeichnete im Jahr 2009 etwas weniger Umsatz

 

Beiträge

  • Reorganisationsideen für Zürcher Volksschulen

    Die Stadtzürcher Volksschule könnte auch ganz anders als heute organisiert sein, meinen Experten, welche die Behörden- und Verwaltungsstrukturen durchleuchtet haben. Sie schlagen verschiedene Verbesserungen vor - bis hin zum völligen Umkrempeln.

    Hans-Peter Künzi

  • Zürcher Migrationsamt anerkennt deutlich mehr Härtefälle

    Im Jahr 2009 hat das Zürcher Migrationsamt 33 Härtefallgesuche zur Bewilligung nach Bern geschickt. Das ist deutlich mehr als in früheren Jahren, wo es noch eine Hand voll Gesuche waren. Das Migrationsamt hat diese Entwicklung gegenüber dem Regionaljournal bestätigt.

    Grund für den Anstieg ist die Aenderung des Verfahrens für Härtefall-Gesuche. Die Vorlage eines Passes ist nicht mehr allererste Voraussetzung für ein Gesuch.

    Oliver Fueter

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Sabine Meyer