Zürich und Winterthur wehren sich gegen Asylfürsorge

Vorläufig aufgenommene Asylsuchende sollen nur noch Asylfürsorge anstatt Sozialhilfe bekommen. Der Entscheid des Zürcher Kantonsrates bedeutet weniger Geld für Asylsuchende sowie für die Gemeinden für die Integrationsarbeit. Die Städte Zürich und Winterthur prüfen nun das Referendum.

Eine Frau mit Einkaufstaschen geht auf einer Strasse, fotografiert durch eine Glasscheibe.
Bildlegende: Einkaufen im Laden der Caritas, wenn das Geld kaum mehr fürs Leben reicht Keystone

Weitere Themen:

  • Der Verkehrsclub der Schweiz, VCS, fordert mit einer Einsprache mehr Tempo 30 Zonen in der Stadt Zürich.
  • Konrad Langhart, Präsident SVP Kanton Zürich, hat seinen Landwirtschaftshof auf Bio umgestellt.
  • Werner Bächtold gibt die Leitung der SP Kanton Schaffhausen ab.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Nicole Marti