Zugunfall in Rafz: «Zufall und Pech»

Hans-Ruedi Schürch ist der oberste Lokführer der Schweiz. Der Zugunfall von Rafz sei eine Verkettung von unglücklichen Zufällen, ist der 48jährige überzeugt. Ein Signal zu übersehen, könne jedem passieren, ist der Präsident des Lokpersonalverbandes (LPV) überzeugt.

Rotlicht übersehen. Unglücksursache in Rafz.
Bildlegende: Rotlicht übersehen. Unglücksursache in Rafz. SRF

Weitere Themen:

  • Zürcher Tramaffäre droht rechtliches Nachspiel.
  • Toter nach Schiesserein in Zürich Affoltern.
  • ZSC plant Stehplätze im Hallenstadion.
  • GC spielt Unentschieden gegen St. Gallen.
  • EWZ-Stattkino mit Besucherrekord.

Autor/in: Sabine Meyer