Zunfthaus zur Zimmerleuten erhält 9,8 Millionen Franken

Das Zunfthaus zur Zimmerleuten erhält 9,8 Millionen Franken von der Gebäudeversicherung. Mit diesem Geld soll das Gebäude wieder aufgebaut werden.

Weitere Themen:

  • Zunft ist zufrieden mit der Versicherungssumme
  • Kanton Zürich wird früher aktiv beim Lärmschutz
  • «übrigens»: Dümmer als die Polizei erlaubt
  • Beiträge für 100 Solardächer in Winterthur

Beiträge

  • Die Zunft ist zufrieden mit diesem Beitrag der Gebäudeversiche...

    Die Gebäudeversicherung zahlt 9,8 Millionen. Dies ist der Betrag, der für den reinen Wiederaufbau des alten Hauses nötig ist.

    Keine Beiträge zahlt die Gebäudeversicherung an die Deckung der Kosten die durch neue denkmalpflegerische Auflagen entstehen oder die eine Aufwertung des Gebäudes beinhalten. Z.B. neue Lüftung oder neue Heizung sowie Veränderungen zugunsten besserer betrieblicher Abläufe. Der Vertreter der Zunft zur Zimmerleuten ist mit dem Beitrag der Gebäudeversicherung zufrieden.

    Martina Steinhauser

  • «übrigens» - Dümmer, als die Polizei erlaubt

  • Der Kanton Zürich wird früher aktiv beim Lärmschutz

    Wer ein Haus an einer lauten Kantonsstrasse besitzt und deshalb Schallschutzfenster einbaut, der erhält schneller als bis jetzt einen finanziellen Beitrag. Massgebend bei der Lärmbemessung ist neu der Immissionsgrenzwert und nicht erst der Alarmwert.

    Vera Grimm

  • Beiträge für 100 Solardächer in Winterthur

    Das Interesse am finanziellen Zustupf für eine Solaranlage auf dem Dach ist gross: 100 Solardächer werden mit je 1000 Franken von der Stadt gefördert.

    Peter Fritsche

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Margrith Meier