Zwei Zürcher Jungunternehmer sind an der Euro immer noch dabei

Beiträge

  • Tötungsdelikt an Streetparade: Vier Jahre Haft füt Täter beant...

    Der 17jährige Messerstecher war Mitglied einer Bande, die noch für zahlreiche weitere Straftaten verantwortlich ist.

    Hans-Peter Künzi

  • Zürich vor dem Euro-Knüller Frankreich-Italien

    Entweder Weltmeister Italien oder Vizeweltmeister Frankreich - oder sogar beide - müssen am Dienstag vorzeitig von der Fussball-EM heimreisen. Wie die Fans der 'Azzurri' und 'Bleus' in Zürich dem Entscheidungsspiel entgegen sehen.

    Oliver Fueter

  • Offside oder nicht?

    Zwei Zürcher Jungunternehmer haben ein Computersystem entwickelt, mit dem TV-Stationen umstrittene Szenen noch besser analysieren können. An der Euro gelingt ihnen der Durchbruch. Ihre Firma LiberoVision hat Verträge mit dem ZDF und dem US-Sender ESPN abgeschlossen.

    Damit sind sie vor einem Millionenpublikum präsent.

    Michael Ganz

  • Wieder mehr Handarbeit in Zürcher Schulen - "So nicht!" sagen...

    Die 5. und 6. Klässler im Kanton Zürich sollen wieder vier Stunden Handarbeitsunterricht besuchen. Die Regierung schlägt vor, dass die neuen zwei Stunden aus finanziellen Gründen in Ganz- und nicht wie bisher in Halbklassen unterrichtet wird.

    Was hält der Präsident des Zürcher Schulleiterverbandes Peter Gerber von der neuen Verordnung?

    Klaus Ammann

  • Neue Kompetenzenverteilung zwischen Bau- und Volkswirtschaftsd...

    Ueber Jahre wurde um die Kompetenzen in Sachen Gesamtverkehrsplanung gestritten - der Streit führte sogar zum Rücktritt der damaligen Baudirektorin Dorothée Fierz.

    Nachdem im Herbst die Volkswirtschaftsdirektorin Rita Fuhrer und der Baudirektor Markus Kägi die neuen Strukturen skizzierten, können diese nun am 1. Juli umgesetzt werden.

    Martina Steinhauser

Moderation: Klaus Ammann, Redaktion: Hans-Peter Künzi