Zweifelhafte Studie zu Psychopharmaka in Zürcher Schulen

Eine Studie im Auftrag des Zürcher Regierungsrats hält fest, dass Schüler nicht vermehrt mit Psychopharmaka ruhiggestellt würden. Die Studie untersuchte jedoch nur wissenschaftliche Theorien und nicht die gängige Praxis.

 Weiteres Thema:

  • Alex Frei verletzt: Stadion-Chef verteidigt Letzigrund-Rasen

Beiträge

  • Jugendliche werden nicht häufiger mit Psychopharmaka ruhiggest...

    Zürcher Jugendliche mit psychischen Problemen werden nicht einfach mit Psychopharmaka ruhig gestellt statt therapiert. Zu diesem Schluss kommt die Zürcher Regierung auf Grund einer Studie. Bei genauerem Hinsehen ist dies aber lange nicht so eindeutig.

    Nicole Marti

  • Polizisten wehren sich gegen Überbelastung

    Die Polizisten wollen nicht länger Prügelknabe sein, das erklärten sie zum Auftakt ihrer zweitägigen Delegierten-Versammlung in Luzern. Die Arbeit der Polizei sei zwar vielseitig und spannend, werde aber wegen der gesellschaftlichen Veränderungen und wegen Personalmangels immer schwieriger.

  • Verletzung von Alex Frei

    Die Verletzung von Alex Frei gestern im Letzigrund-Stadion gibt zu reden. Beim letzten WM-Training der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft hat sich der Captain und Stürmer den Fuss verstaucht.

    Trainer Ottmar Hitzfeld sagte in diesem Zusammenhang, der Rasen im Letzigrund sei stumpf gewesen und hätte vorher gewässert werden sollen. Der Stadion-Manager Peter Landolt wehrt sich gegen diese Kritik: der Rasen sei in tadellosem Zustand gewesen.

    Roger Steinemann

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Oliver Fueter