Zweitwohnungen in Zürich: Stadtrat sieht keinen Handlungsbedarf

In der Stadt Zürich gibt es rund 8400 Zweitwohnungen. Das sind 3,8 Prozent der Wohnungen. Aktuell sieht der Stadtrat keinen Handlungsbedarf für eine Regulierung. Er will jedoch die Entwicklung der Quartiere im Zentrum beobachten.

Die Stadt Zürich in einer Luftaufnahme.
Bildlegende: Der Zweitwohnungsanteil variiert je nach Lage: Im Hochschulquartier etwa liegt er bei über 20 Prozent. keystone
  • Urteil des Schaffhauser Obergerichts im Familiendrama Hemmental.
  • Zwischenbilanz zur ZVV-Checkin-App.
  • Serie «die 68er»: Wie aus der Zürcher Jugendrevolte auch eine Frauenbewegung wurde.

Autor/in: Vera Deragisch, Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Hans-Peter Künzi