Canyoning-Unglück fordert mindestens drei Todesopfer

  • Heute, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Heute, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Canyoning-Teilnehmer im Riale d'Iragna bei Iragna, Tessin. Symbolbild.

    Canyoning-Unglück fordert mindestens drei Todesopfer

    Bei Vättis im Kanton St. Gallen ist es am Mittwochabend zu einem Canyoning-Unglück gekommen. Drei Männer sind gestorben, eine Person wird noch vermisst.

    Stefanie Hablützel

  • Das KKL in Luzern.

    Corona-Lockerungen: Wie gehen Kulturveranstalter damit um?

    Ab 1. Oktober sollen in der Schweiz wieder Veranstaltungen mit mehr als 1'000 Besucherinnen und Besuchern möglich sein. Einigermassen zufrieden ist die Sportszene. Wie sieht es aber in der Kulturszene aus? Fragen an Michael Haefliger, Leiter des Lucerne Festivals.

    Daniel Hofer

  • Das türkische Forschungsschiff Oruc Reis im Zentrum von Schiffen der türkischen Marine

    Erdgas-Streit zwischen Griechenland und der Türkei

    Frankreich verstärkt im östlichen Mittelmeer seine Militärpräsenz, weil die Türkei vor griechischen Inseln in der Ost-Ägäis nach Erdgas sucht. Griechenland sieht darin die Verletzung seiner Hohheitsgewässer. Gespräch mit Ronja Kempin von der Stiftung Wissenschaft und Politik in Berlin.

    Daniel Hofer

  • Rahel Vetsch, Emergency Officer UNICEF Libanon.

    In Libanon treffen mehrere Katastrophen aufeinander

    Nach der verheerenden Explosion in Beirut haben über 80000 Kinder ihr Zuhause verloren. Sie und ihre Familien sind traumatisiert, viele davon in wirtschaftlicher Not. Zudem wurden Spitäler und Schulen beschädigt oder zerstört. Das Kinderhilfswerk UNICEF ist besorgt.

    Susanne Brunner

  • Symbolbild.

    Facebook zeigt guten Willen

    Weil Facebook nicht genug gegen Hetze und Rassismus unternehme, haben viele Unternehmen weltweit beschlossen, nicht mehr auf Plattformen von Facebook Werbung zu schalten. Unternehmen wollen nicht, dass ihre Werbeanzeigen neben für sie unpassenden Inhalten aufscheint. Das ist gar nicht so einfach.

    Philip Meyer

  • Unterstützer des ehemaligen bolivianischen Präsidenten (2006-2019) Evo Morales blockieren die Autobahn zwischen La Paz und El Alto, um gegen eine zweite Verschiebung der Parlamentswahlen aufgrund der neuartigen Coronavirus-Pandemie COVID-19 zu protestieren und den Rücktritt von Präsident Jeanine Anez zu fordern.

    Bolivien: In Spitälern fehlt der Sauerstoff

    Mehre Städte in Bolivien sind wegen Strassenblockaden von der Versorgung abgeschnitten. Das hat gravierende Folgen für Spitäler. Es fehlt an Sauerstoff für Coronakranke und Frühgeborene. Eine Folge eines erbitterten Kampfes um die Macht im Land.

    Ulrich Achermann

  • Venedig wegen der Corona-Pandemie praktisch ohne Touristen. Für viele Einheimische eine Freude, für die Wirtschaft ein schwerer Schlag.

    «Sommerserie»: Dialog mit der Welt, Italien – Spanien, Teil 4

    Italien und Spanien – zwei Mittelmeer-Anrainerstaaten mit vielen Gemeinsamkeiten und ähnlichen Sorgen. Und doch unterscheiden sich die Länder in vielerlei Hinsicht.

    Italien-Korrespondent Franco Battel und Melanie Pfändler, in der Ausland-Redaktion für Spanien zuständig, gehen dem auf den Grund.

    Iwan Lieberherr

Moderation: Daniel Hofer, Redaktion: Thomas Müller