140 Stellen weniger bei Sunrise

Beiträge

  • 140 Stellen weniger bei Sunrise

    Sunrise, der zweitgrösste Telekomkonzern der Schweiz, entlässt 140 Angestellte. Die Entlassungen zeigen, dass die Telekom-Firmen unter massivem Kostendruck stehen.

    Charles Liebherr

  • Kantonalbanken gegen «Regulierungswelle»

    Die schweizerischen Kantonalbanken schlagen in Sachen Bankenregulierung Alarm; diese bedrohe ihr Geschäft. Hat die Schweiz punkto Bankenregulierung den Bogen überspannt?

    Eveline Kobler

  • Vor Vermögensverwalterin ASE wurde bereits vor drei Jahren gewarnt.

    Kontrollbedarf bei Boombranche Vermögensverwaltung

    Die dubiosen Geschäfte des Vermögensverwalters ASE führten am Dienstag zum Rücktritt des BKB-Chefs Matter. ASE gab bereits vor drei Jahren zu reden. Ist der Fall ASE ein Einzelfall oder nur die Spitze eines Eisbergs?

    Klaus Bonanomi

  • EU will sauberes Online-Glücksspiel

    Online-Glücksspiele sind mit ähnlichen Gefahren verbunden wie der Drogenhandel. Die EU-Kommission schlägt nun Massnahmen für einen saubereren Onlineglücksspielmarkt vor.

    Urs Bruderer

  • Gewalt vergiftet den nigerianischen Alltag

    Die islamistische Organisation Boko Haram führt eine Art Guerillakrieg gegen die schwache Zentralregierung Nigerias. Jährlich verlieren hunderte Menschen dabei ihr Leben. Was wie ein Glaubenskrieg aussieht, hat mit Religion oft nur am Rande zu tun. Eine Reportage.

    Patrik Wülser

Moderation: Nathalie Christen, Redaktion: Thomas Müller