Ägypten: Hat das Militär seine Unschuld verloren?

  • Donnerstag, 15. August 2013, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 15. August 2013, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Polizei und Armee Soldaten schützen sich mit Schilden gegen Mitglieder der Muslimbruderschaft und Anhänger des gestürzten ägyptischen Präsidenten Mursi, die bei Zusammenstössen in Kairo am 14. August 2013 mit Steinen werfen.

    Ägypten: Hat das Militär seine Unschuld verloren?

    Ägypten am Tag nach der grossen Gewalt: Die Faktenlage ist unübersichtlich. Radio SRF-Auslandchef Martin Durrer versucht, einen Überblick zu geben.

    Und nach den Bildern von blutverschmierten Verletzten, Toten und Trümmern auf den Strassen Kairos stellt sich die Frage nach der Rolle des Militärs. Lange sah es danach aus, als spekuliere das Militär auf eine friedliche Auflösung der Camps der Muslimbrüder. Gespräch mit der Orientalistin Gudrun Harrer.

    Martin Durrer und Gudrun Harrer

  • Atomstrom ist teuer. Nicht nur bei der Produktion, sondern auch bei der Stilllegung und beim Rückbau, damit keine Radioaktivität in die Umwelt gelangt. Bild: AKW Leibstadt.

    Mehr Geld für AKW-Stilllegung

    Die Schweizer Stromkonzerne müssen für die Abschaltung ihrer Atomkraftwerke mehr Geld zur Seite legen. So sollen statt 170 Millionen über 300 Millionen in den Stilllegungs- und Entsorgungsfonds fliessen.

    Wer soll das bezahlen? Und gibt es am Ende weniger Geld für die Förderung alternativer Energien?

    Tobias Fässler

  • Ein arbeitsloser Informatiker sollte zwei Monate lang Grünanlagen reinigen, trat die Arbeit aber nie an. Darauf stellte die Stadt ihre Hilfe ein. Symbolbild.

    Sozialhilfe nach Arbeitsverweigerung zu Recht gestrichen

    Darf ein Informatiker, der Sozialhilfe bezieht, für kurze Zeit als Parkreiniger eingesetzt werden? Diese Frage musste das Bundesgericht klären. Und es befand: Ja, das sei zumutbar.

    Sascha Buchbinder

  • Müssen wir heikle Patientendaten schützen oder fürs Gemeinwohl freigeben?  Bild: Ein Arzt verschreibt ein Diabethesmittel.

    Möglichst viele Krankengeschichten für die Forschung

    Forscherinnen und Forscher an Universitäten sollen möglichst viele Patientendossiers auswerten können. Aus Datenschutzgründen ist dies ein problematisches Anliegen. Was sagen die Patientenschützer dazu?

    Ivana Pribakovic im Gespräch mit Wissenschaftsredaktorin Odette Frey

  • Der neue Strichplatz in Zürich mit den Verrichtungsboxen nimmt Gestalt an.

    Strichplatz in Zürichs Westen fertig gebaut

    Die Zürcher Stimmbevölkerung sagte im 2012 Ja zu sogenannten «Verrichtungsboxen». In diesen Abteilen sollen die Prostituierten in Zukunft ihre Freier bedienen, abseits vom Strich. Curdin Vincenz hat sich die neue Anlage am Stadtrand angeschaut

    Curdin Vincenz

  • Ludwig Oechslin: Philosoph, Uhrmacher-Meister und Museumsdirektor. Bildquelle: www.beaweinmann.ch

    «Bonjour les Romands»: Ludwig Oechslin und die Farnesianische Uhr

    Diese Woche sind wir im Uhrenmuseum in La-Chaux-de-Fonds bei Ludwig Oechslin. Schon als Uhrmacher-Lehrling hat er sein Meisterwerk abgelegt und die Farnesianische Uhr mit über 400 Teilen in der Vatikanischen Bibliothek revidiert und wieder zum Laufen gebracht.

    War das mutig oder übermütig? Was sagt uns der Feilenstrich eines Uhrmachers? Und wie kommt ein Student der Altertumswissenschaften überhaupt dazu, auch noch eine Lehre als Uhrmacher zu machen?

    Urs Siegrist

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Zuberbühler