Altersvorsorge 2020 - auf dem Rücken der Frauen?

  • Donnerstag, 20. November 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 20. November 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Am Mittwoch präsentierten Sozialminister Alain Berset undJürg Brechbühl, Direktor des Bundesamtes für Sozialversicherungen die «Botschaft zur Reform der Altersvorsorge 2020».

    Altersvorsorge 2020 - auf dem Rücken der Frauen?

    Wer in eine Pensionskasse einbezahlt, ist im Alter besser abgesichert. Deshalb möchte Sozialminister Alain Berset mit seiner Reform erreichen, dass mehr Menschen mit tiefen Einkommen Pesionskassen-Beiträge bezahlen.

    Die Medaille hat aber eine Kehrseite - und einen hohen Preis: Tausende Arbeitsplätze sind so gefährdet, betroffen wären vor allem die Frauen.

    Dominik Meier

  • 1990 gab die UNO Stephan Schmidheiny ein Mandat als Hauptberater für den Rio-Gipfel von 1992 für nachhaltige Entwicklung. In seinem Buch «Kurswechsel» plädierte er für die Verknüpfung von Ökologie und Ökonomie.

    Eternit-Prozess: Freispruch für Stephan Schmidheiny

    Im Fall Stephan Schmidheiny und Eternit Italia ist noch vieles offen. Und der Unternehmer Schmidheiny, heute 67 Jahre alt, bleibt eine schwer fassbare Figur. Klar ist aber: Er steht als Person und als Unternehmer für die Asbest-Tragödie wie kaum ein anderer.

    Und die Tragödie wird an ihm haften bleiben - egal wie alle Gerichtsverfahren ausgehen.

    Jan Baumann

  • Jerusalem mit Felsendom und al-Aksa-Moschee: Die Palästinenser in Jerusalem sind ohne politischen Rückhalt, und die Israeli fühlen sich ungeschützt vor weiteren Attentätern.

    Jerusalem - erstarrte Stadt

    In Jerusalem trennt noch keine Mauer die palästinensische und die israelische Bevölkerung voneinander. Die Stadt befindet sich seit dem Attentat anfangs der Woche in einer Art Schockzustand. Die Stimmung in der Stadt.

    Iren Meier

  • Die Meinungen über mögliche Massnahmen bei den Banken gehen zwar auseinander. Über das Ziel eines Kulturwandels sind sich aber alle einig: Die schlagzeilenträchtigen Skandale rund um fehlbare Banker sollen verschwinden.

    Der Ruf nach einem Kulturwandel in der Bankenbranche

    Bankangestellte sind in ihrem Berufsalltag weniger ehrlich als Angstellte in anderen Branchen, so der Schluss einer Studie der Universität Zürich. Ein Kulturwandel wäre wünschenswert. Die Ideen, wie ein solcher zu bewerkstelligen wäre, stossen auf Bankenseite auf wenig Begeisterung.

    Eveline Kobler

  • Die für Karo, das Känguru verwendete Technik und Automation sollen wegweisend sein.

    Karo, das Känguru, als Perpetuum Mobile

    Der Wettkampf um neue Ideen ist weltweit, unerbittlich und rasant. Am Swiss Innovation Forum in Basel hat eine Firma ein Känguru nachgebaut. Die dafür verwendete Technik und Automation soll wegweisend sein für die Fabrik der Zukunft.

    Susanne Giger

  • Paul Rechsteiner, Schweizerischer Gewerkschaftsbund, und Hans-Ulrich Bigler, Schweizer Gewerbeverband.

    Altersvorsorge 2020 - Paul Rechsteiner und Hans-Ulrich Bigler

    Der Bundesrat will mit einem umfassenden Reform-Paket AHV und berufliche Vorsorge auf ein stabiles Fundament stellen. Hauptstreitpunkt ist das Rentenalter. Zu Gast bei Iwan Lieberherr sind Hans-Ulrich Bigler, Direktor des Gewerbeverbandes, und Paul Rechsteiner, Präsident des Gewerkschaftsbundes.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Karoline Arn