Brüssels Einwohnerregister sind mangelhaft

  • Montag, 23. November 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 23. November 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Brüssel ist den dritten Tag im Ausnahmezustand.

    Brüssels Einwohnerregister sind mangelhaft

    Seit drei Tagen herrscht in Brüssel die höchste Terror-Alarmstufe. Die belgische Hauptstadt hat offensichtlich ein Sicherheitsproblem. Ein Grund könnte sein, dass die Behörden von Molenbeek nicht wissen, wer alles in ihrer Gemeinde lebt, denn es gibt dort kein umfassendes Einwohnerregister.

    Oliver Washington

  • Die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton an einer Wahlkampfveranstaltung in einer Schule in Iowa.

    US-Präsidentschaftswahlkampf im Zeichen des Terrors

    Seit den Anschlägen von Paris dominiert auch in den USA der Kampf gegen den Terror den US-Präsidentschaftswahlkampf. Schulden und Steuern sind kaum mehr ein Thema. Das hat Folgen für die Kandidaten. Denn einige haben keine Ahnung von Aussenpolitik.

    Beat Soltermann

  • Ein beschädigter Strommast in der Nähe des Dorfes Chaplinka auf der Krim. Fast zwei Millionen Menschen sind ohne Strom.

    Blackout und Notstand auf der Krim

    Die zweite Nacht in Folge musste die Bevölkerung auf der Krim ohne Licht und Heizung auskommen. Nach dem Angriff auf Stromleitungen in der Ukraine bleibt Strom auf der von Russland annektierten Krim knapp. Die russischen Behörden haben am Wochende den Notstand ausgerufen.

    Das Gespräch mit dem Auslandkorrespondenten David Nauer.

    Brigitte Kramer

  • Gibt es bald keine Geldautomaten mehr?

    Kommt das Ende der Bankomaten?

    Geldautomaten der Banken stehen praktisch an jeder Ecke. Es sind nützliche Maschinen, aber Firmen, die sie aufstellen, machen damit nicht mehr das grosse Geld. Darum schliessen sich die Nummer zwei und die Nummer drei der Branche zusammen: die US-Firma Diebold und die deutsche Wincor Nixdorf.

    Iwan Lieberherr

  • Der Zentralbau der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern UPD. Auch in der Psychiatrie sollen Fallpauschalen eingeführt werden.

    Auch in der Psychiatrie soll pauschal abgerechnet werden

    Nach den Spitälern sind nun die die psychiatrischen Kliniken unter Druck. Sie sollen in naher Zukunft auch pauschal und je nach Diagnose abrechnen. Doch die Psychiater und Psychiaterinnen sind skeptisch. Auch die Krankenkassen stehen nicht hinter dem derzeit geplanten Modell.

    Christine Wanner

  • Der Schweizer Strommarkt wird nicht vor 2020 vollständig geöffnet. Strommast in Haldenstein. Symbolbild.

    Die Stromliberalisierung steckt fest

    Die Öffnung des Strommarktes ist auf halbem Weg stehen geblieben. Zwar können grosse Firmen ihre Stromlieferanten frei wählen, doch das gilt für Haushalte und KMU nicht. Statt wie geplant 2018, kommt die vollständige Öffnung nicht vor 2020.

    Anfängliche Befürworter sind froh, dass es nicht schneller geht.

    Klaus Ammann

  • Ueli Achermann, Lateinamerika-Korrespondent SRF.

    Im Tagesgespräch: Ulrich Achermann, Lateinamarika-Korrespondent

    Der Wahlsieg von Mauricio Macri läutet eine Wende in Argentinien ein. Macri will das zweitgrösste Land Südamerikas wieder auf Kurs bringen.

    Was das bedeutet und welche Hoffnungen sich die von Krisen gepeinigten Argentinier machen können, erklärt Ulrich Achermann im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

    Marc Lehmann