Bundesamt für Umwelt warnt vor Investitionsrisiken

  • Freitag, 30. Oktober 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 30. Oktober 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Gelder aus Schweizer Aktienfonds fliessen in Unternehmen auf der ganzen Welt, die für den Klimawandel kräftig mitverantwortlich sind.

    Bundesamt für Umwelt warnt vor Investitionsrisiken

    Trotz Klimadebatte investieren Schweizer Aktienfonds und Pensionskassen im grossen Stil in Firmen, die viel CO2 in die Umwelt abgeben. Zahlen dazu liefert jetzt das Bundesamt für Umwelt Bafu.

    Solche Investitionen sind nicht nur im Hinblick auf die Erwärmung des Klimas fragwürdig, sondern auch riskant für die Anleger.

    Massimo Agostinis

  • Ayslzentren in Afrika: Perspektive auf ein faires Asylverfahren oder Endstation einer langen Flucht?

    Asylzentren auf afrikanischem Boden

    In der Flüchtlingskrise setzt die EU auf zusätzliche, ungewöhnliche Massnahmen. Sie fordert Asylzentren auf afrikanischem Boden. Dort soll bereits eine Vorselektion stattfinden. Sowohl afrikanische Länder wie auch das Uno-Flüchtlingshilfswerk kritisieren die Pläne.

    Gespräch mit Beat Schuler vom UNHCR in Rom.

    Oliver Washington und Brigitte Kramer

  • Kunden finden einfach Handwerker und umgekehrt. Das Geschäftsmodell mit den Online-Handwerkerbörsen funktioniert.

    Schluss mit mühsamer Handwerker-Suche

    Wer einen Handwerker sucht, sollte mehrere Offerten einholen, um vergleichen und auswählen zu können. Doch dies erfordert viel Zeit. Findige Unternehmer bieten nun Internet-Plattformen an, wo Bauherren gratis Handwerker-Arbeiten ausschreiben können. Und die Handwerker reichen ihre Offerte ein.

    Doch auf solchen Plattformen tummeln sich auch schwarze Schafe.

    Andi Lüscher

  • Der Rücktritt von Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf und die Wahlen beschäftigen die Menschen im Oktober.

    Worte des Monats Oktober

    Die richtigen Worte zur richtigen Zeit - keine einfache Sache. Das hat sich nicht nur, aber vor allem bei Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf gezeigt. Ihr Rücktritt und die Wahlen haben diesen Oktober geprägt. Ein Rückblick in Tönen.

    Thomas Zuberbühler

  • Erwin Heri.

    Erwin Heri über die Folgen der Tiefzins-Welt

    Die US-Notenbank Fed schiebt die Zinswende immer weiter hinaus. Weshalb getraut sich die Fed nicht, den Leitzins, der sich seit 2008 nahe Null befindet, auch nur ganz leicht anzuheben? Die US-Konjunktur könnte einen solchen kleinen Schritt wohl verkraften.

    Volkswirtschaftsprofessor Erwin Heri ist Gast von Iwan Lieberherr im Tagesgespräch.

    Iwan Lieberherr

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Mark Livingston