Bundesrat Leuenberger zur Post

Bundesrat Moritz Leuenberger hat als Vorsteher des Departements Uvek Stellung genommen zu den Vorgängen bei der Post. Den Abgang von Verwaltungsrat Rudolf Hug kritisierte er gegenüber Schweizer Radio DRS scharf.

Weitere Themen:

Die SBB haben im Streit um ihr Bussensystem vor dem Bundesverwaltungsgericht einen Sieg errungen. Besitzer eines gültigen Zweitklass-Bahnbilletts müssen für das Fahren in der ersten Klasse damit weiterhin denselben Zuschlag bezahlen wie Schwarzfahrer.

Weihnacht im Herzen und die Krise im Kopf: Beim Glühweinverkäufer in Berlin laufen die Geschäfte bestens. Am Gyros-Stand im nord-griechischen Xanthi eigentlich auch. Auf der Suche nach Weihnachsstimmung am Ende des Krisenjahrs 2009.

Beiträge

  • Postminister erwartet offene Diskussion

    Bundesrat Moritz Leuenberger fordert angesichts der Abgänge an der Spitze der Post Ruhe für den Konzern und die Mitarbeitenden. Seiner Meinung nach ist es richtig, wenn offen über die künftige Ausrichtung der Post diskutiert wird.

    Katrin Hug

  • Postgewerkschaft Transfair fordert Massnahmen

    Der Krach in der Führungsetage der Post verunsichert das Personal, das gerade jetzt im grossen Weihnachtsstress steht. Die Gewerkschaft Transfair fordert deshalb Massnahmen und sagt, was sie von der Strategie von Verwaltungsratspräsident Béglé hält.

    Manuel Rentsch

  • SBB gewinnt Bussen-Streit

    Die SBB haben im Streit um ihr Bussensystem vor dem Bundesverwaltungsgericht einen Sieg errungen: Besitzer eines gültigen Zweitklass-Bahnbilletts müssen für das Fahren in der ersten Klasse weiterhin denselben Zuschlag bezahlen wie Schwarzfahrer.

    Pascal Krauthammer

  • Wenig Wirtschaftskrise auf deutschen Weihnachtsmärkten

    Rund 188'000 Menschen arbeiten auf den deutschen Weihnachtsmärkten, schätzt der Bundesverband der Schausteller und Marktkaufleute. Sie machen zwischen drei und fünf Milliarden Euro Umsatz.

    Jeder Besucher gibt auf den rund 2500 Weihnachtsmärkten in Deutschland im Durchschnitt 27 bis 30 Euro aus.

    Die meisten Leute verstehen unter Gemütlichkeit das Kuscheln in der warmen Stube, doch viele Deutschen haben dazu andere Vorstellungen: Für sie ist es der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

    Ursula Hürzeler

  • Auf der Suche nach Weihnachsstimmung in Griechenland

    In Griechenland fällt schwer, Weihnachsstimmung zu erspüren. Kaum ein Land in Europa ist derart tief in die Krise geraten. Ausgerechnet vor Weihnachten hat die Regierung angeordnet: Alle müssen den Gürtel enger schnallen. Ein Besuch in der nordgriechischen Provinz.

    Werner van Gent

  • Festtagsgrüsse klicken statt schreiben

    Immer häufiger werden Weihnachts- und Neujahrsgrüsse via Internet, digital und ohne Füllfederhalter oder Kugelschreiber geschrieben. Wirtschaftsredaktor Urs Siegrist hat die elektronischen Festtagsgrüsse an seine Redaktion genauer angeschaut und angehört.

    Urs Siegrist

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Thomas Müller