Bundesrat senkt Grenzwerte für Radonbelastung

  • Mittwoch, 26. April 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 26. April 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Wohnsiedlung in Rheinfelden. Der Bundesrat schraubt die Grenzwerte für Radonbelastung in Wohnräumen deutlich herunter.Symbolbild.

    Bundesrat senkt Grenzwerte für Radonbelastung

    Das radioaktive Gas Radon schlummert natürlicherweise überall im Boden. Es dringt von unten her in Häuser ein und zerfällt. So gelangen dessen Zerfallsprodukte in die Lunge und verursachen dort Lungenkrebs.

    Gaudenz Wacker

  • Eingang zum CS-Hauptgebäude in Zürich Örlikon.

    Kehrtwende bei Credit Suisse?

    Die Credit Suisse verzichtet darauf, einen Teil ihrer Schweizer Tochter an die Börse zu bringen. Eigentlich wollte die Bank auf diesem Weg frisches Kapital besorgen. Nun will sich die CS das Geld auf einem anderen Weg beschaffen.

    Eveline Kobler

  • Ein Alitalia Airbus A320 Milano. Die italienische Fluggesellschaft steht kurz vor dem Aus.

    Leere Kassen bei Alitalia

    Nach dem Nein der Alitalia-Angestellten zum Abbauplan wird Alitalia entweder innerhalb der nächsten sechs Monate verkauft oder geht in Konkurs. Allerdings fragt sich, wie Alitalia in den nächsten Wochen die Flüge finanzieren soll.

    Franco Battel

  • Ein Piratenschiff das von der dänischen Marine gestoppt wurde. 14 iranische und pakistanische Geiseln wurden am 8. Januar 2012 an der somalischen Küste befreit.

    Bekämpfung der See-Piraterie wurde vernachlässigt

    Bis 2011 sorgten Seepiraten am Horn von Afrika für Schlagzeilen. Hunderte von Schiffen wurden angegriffen, Hunderte von Millionen an Lösegeld bezahlt, Seeleute getötet. Seit ein paar Wochen macht das Thema wieder Schlagzeilen, die Piraten sind wieder da.

    Fredy Gsteiger

  • Liu Renwang, hat nach der Entlassung aus dem Gefängnis einen Künstler beauftragt, der seine Tortur zeichnen sollte.

    «Ich habe nichts getan, was sollte ich denn gestehen?»

    China wird in Sachen Menschenrechte immer wieder kritisiert, willkürliche Verhaftungen gehören in China zum Alltag. Vor allem auf dem Land sind die Menschen den Lokalbehörden oft schutzlos ausgeliefert. Gespräch mit einem Opfer, das sich gegen Behördenwillkür zur Wehr setzt.

    Martin Aldrovandi

  • Sergio Devecchi, Autor.

    Im «Tagesgespräch»: Sergio Devecchi

    Sergio Devecchi war Heimleiter, zuletzt im Jugendheim Schenkung Dapples in Zürich. Was bis zu seiner Pensionierung kaum jemand wusste: Er war auch ein Heimkind. In einem Buch und jetzt bei Susanne Brunner erzählt er seine Geschichte.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Afra Gallati