Bundesrat will mehr Energieeffizienz

Energieminister Moritz Leuenberger hat 26 konkrete Massnahmen vorgestellt, mit denen die Energieeffizienz und der sparsamere Umgang mit den Ressorcen gefördert werden sollen.

Bis zum Jahr 2020 soll der Verbrauch fossiler Energien zurückgehen, der Stromverbrauch stabilisiert und der Anteil der erneuerbaren Energien erhöht werden.

Weiter Themen

In Frankreich entsteht ein neuer Energie-Riese.

Es wird weltweit immer mehr und immer schneller gearbeitet.

Beiträge

  • Energieminister will effizienteren Umgang mit Energie

    Bisher setzte die Regierung auf freiwillige Massnahmen, um den steigenden Energieverbrauch zu drosseln. Nun hat Energieminister Moritz Leuenberger aber einen Plan vorgestellt, der mit Verboten, aber auch mit finanziellen Anreizen die Energieeffizienz in der Schweiz erhöhen soll.

    Philipp Burkhardt

  • «Gaz de France» und «Suez» fusionieren

    Der staatliche französische Gaskonzern «Gaz de France» und der private Energieversorger «Suez» schliessen sich zusammen. Während mehr als einem Jahr wurde auf der politischen Bühne gegen die Fusion opponiert.

    Doch nun kam es hinter den Kulissen zu einer Einigung, dank des Staatspräsidenten Sarkozy.

    Philipp Scholkmann

  • Die Schweizerinnen und Schweizer gehören nicht zu den produkti...

    Der aktuelle Bericht des Internationalen Arbeitsamtes ILO kommt zum Schluss, dass die Angestellten weltweit immer mehr und immer schneller arbeiten. Die globale Produktivität hat in den letzten zehn Jahren deutlich zugenommen.

    An der Spitze der produktivsten Länder stehen die USA. Die Schweiz hingegen bewegt sich gemäss der Studie im Mittelfeld.

    Barbara Widmer

  • Die Schweizer Wirtschaft im Wandel

    In den letzten Jahren hat sich die Arbeits- und Wirtschaftswelt in der Schweiz grundlegend verändert. von der Industrie- zur Dienstleistungsgesellschaft.

    Besonders betroffen von diesem Wandel sind Regionen, die stark von der Industrie als Arbeitgeber abhängig waren. Eine Reportage aus Emmenbrücke.

    Rolf Camenzind

Autor/in: Ivana Pribakovic