Bundesrat will neuen Status für Schutzbedürftige schaffen

  • Freitag, 14. Oktober 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. Oktober 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Bundesrat erhofft sich durch den neuen Status eine bessere Integration dieser Menschen und eine deutliche Reduktion der Sozialhilfekosten.

    Bundesrat will neuen Status für Schutzbedürftige schaffen

    Während andere Länder die Einwanderungsgesetze deutlich verschärfen, will der Bundesrat die Situation für Menschen, die hier nur vorläufig aufgenommen sind, verbessern. Die 35'000 vorläufig Aufgenommenen sollen mehr Rechte erhalten und einen neuen Status. Kein Wunder ist das umstritten.

    Philipp Burkhardt

  • Airbus überlegt sich, den doppelstöckigen A380 nicht mehr zu bauen.

    Airbus A380: vom Hoffnungsträger zum Ladenhüter

    Flugzeugbauer Airbus liefert heute den 10'000. Jet aus. Eigentlich ein Grund zum Feiern. Doch die Freude wird getrübt durch das Grossraumflugzeug A380. Der doppelstöckige Jet ist nicht mehr gefragt, denn Fluggesellschaften setzen heute verstärkt auf mittelgrosse und kleinere Langstreckenjets.

    Matthias Heim

  • Alex Arnold (31), Gemeindepräsident von Eichberg im Rheintal.

    Jung, willig und die Ausnahme: Gemeindepolitiker unter 35

    Das Durchschnittsalter eines Schweizer Gemeindepräsidenten ist 54 Jahre. Nur wenige sind unter 35. Einer von ihnen ist Alex Arnold. Mit knapp 31 wurde der Ostschweizer Gemeindepräsident der Rheintaler Gemeinde Eichberg. Was fasziniert ihn an diesem Amt? Und wie kann man Junge motivieren?

    Gespräch mit Alex Arnold und Reto Lindegger, Direktor des Schweizer Gemeindeverbandes.

    Iwan Santoro und Simon Leu

  • Mit Glaubwürdigkeit und Transparenz zu mehr Lesern.

    WOZ: Mit Recherchejournalismus zum Erfolg

    Katerstimmung bei der Schweizer Presse: Auflage- und Leserzahlen sinken. Das zeigen die neusten Zahlen. Mit einer Ausnahme: Die linke Wochenzeitung WOZ. Sie hat massiv mehr Leser gewonnnen. Wie das?

    Sabine Gorgé

  • Strassenschlachten in Podgorica, der Hauptstadt von Montenegro, am 24. Oktober 2015.

    Montenegro: Premier Djukanovics Machtkalkül

    Seit 26 Jahren wird Montenegro von der gleichen Partei regiert. Doch Misswirtschaft, Korruption, Armut und Arbeitslosigkeit machen dem Land zu schaffen. Der Unmut über die Regierung führte vor rund einem Jahr zu Strassenprotesten.

    Langzeit-Machthaber Milo Djukanovic versuchte, die Lage ein wenig zu beruhigen und liess sich dafür auf ein politisches Experiment ein.

    Christoph Wüthrich

  • Charles Liebherr.

    Charles Liebherr über den Wahlkampfstart der politischen Rechten

    Wer kommt nach François Hollande? Frankreich steigt in den Wahlkampf um die Präsidentschaft. Über den Wahlkampfstart der politischen Rechten spricht Ivana Pribakovic im «Tagesgespräch» mit unserem Frankreich-Korrespondenten Charles Liebherr.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller