Bussen statt Strafverfahren

  • Mittwoch, 17. Dezember 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 17. Dezember 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bussen statt Strafverfahren: Der Bundesrat will Bagatell-Delikte rascher und unbürokratischer ahnden – nicht nur im Verkehr.

    Bussen statt Strafverfahren

    Wer falsch parkiert oder im Auto keine Gurten trägt, erhält eine Busse - ohne ein Strafverfahren. Auch Kiffer werden so gebüsst. Der Bundesrat will dieses System nun ausweiten: Für zahlreiche weitere kleinere Gesetzesverstösse soll es künftig nur noch Bussen geben.

    Gaudenz Wacker

  • Nun, da Russlands Währung absackt, wird plötzlich deutlich, dass die russische Wirtschaft neben dem Öl kein anderes Standbein hat. Die Industriepolitik steht seit 20 Jahren sozusagen still.

    Der Zerfall des Rubels und die russische Wirtschaft

    Das russische Finanzministerium greift auf seine Währungsreserven zurück, um den Zerfall des Rubels aufzuhalten - und beruhigt so die Lage allenfalls kurzfristig. Der sinkende Ölpreis und die westlichen Sanktionen setzen der russischen Wirtschaft derzeit zu - doch das Problem liegt tiefer.

    Brigitte Zingg

  • Die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich rechnet mit einem Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent statt wie bisher 1,7 Prozent.

    Überraschend optimistische Prognosen zum Wirtschaftswachstum

    Die Konjunkturbeobachter haben ihre Prognosen für die Schweiz in letzter Zeit oft revidiert. Anfang Jahr waren sie noch optimistisch, auf den Herbst hin haben sie ihre Schätzungen nach unten korrigiert.

    Just jetzt, wo der Ölpreis sinkt und der russische Rubel Kapriolen schlägt, werden die Prognosen erneut revidiert - überraschenderweise nach oben.

    Eveline Kobler

  • Eine Elsässerin meint, man hoffe, dass das Elsass trotzdem das Elsass bleibe.

    Das Aus für die Region Elsass - allem Widerstand zum Trotz

    Das Elsass verliert seine Eigenständigkeit und wird mit den Regionen Lothringen und Champagne-Ardenne zusammengelegt - zu einem Gebiet so gross wie die Schweiz. Für viele Elsässer und Elsässerinnen ein Affront. Auf Spurensuche in Grenznähe von Basel.

    Marlène Sandrin

  • Die Regierung in Berlin übergeht die Kritik aus der EU und beschliesst die umstrittene Maut.

    Die deutsche Maut kommt

    Was die Schweiz bereits kennt, will nun auch Deutschland einführen: die Autobahngebühr. Ab 2016 muss bezahlen, wer auf deutschen Autobahnen unterwegs ist. Die deutsche Regierung hat die umstrittene Maut abgesegnet. Doch in der EU regt sich Widerstand.

    Casper Selg

  • Für die Freisinnigen ist klar: Die NZZ soll auf ihrem Kurs bleiben.

    Die Neue Zürcher Zeitung und der Freisinn

    Frühere NZZ-Chefredaktoren sassen als FDP-Nationalräte im Parlament und machten in ihrer Zeitung Politik. Inzwischen hat sich das Band gelockert, die NZZ druckt auch andere Meinungen ab, ist aber immer noch stark einer liberalen Haltung verpflichtet.

    Das Schicksal der Neuen Zürcher Zeitung lässt die FDP deshalb alles andere als kalt.

    Rafael von Matt

  • Corinna Jessen.

    Corinna Jessen - Griechenland vor der nächsten Tragödie?

    Bei der vorgezogenen Präsidentenwahl im griechischen Parlament entscheidet sich Griechenlands Schicksal: Weiter mit den EU-Milliarden oder ohne diese? Die Journalistin Corinna Jessen ist Gast von Ivana Pribakovic.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Müller