Charmeoffensive à la Macron

  • Freitag, 14. Juli 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 14. Juli 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (rechts) und US-Präsident Donald Trump an der Militärparade auf der Champs Elysees in Paris.

    Charmeoffensive à la Macron

    US-Präsident Donald Trump ist Ehrengast bei der Militärparade zum französischen Nationalfeiertag auf der Champs Elysées. Anlass ist der 100. Jahrestag des US-Eintritts in den Ersten Weltkrieg. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron flattiert Trump. Welche Strategie steckt dahinter?

    Charles Liebherr

  • Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann.

    Schneider-Ammann in Saudi-Arabien: Heikles Business?

    Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann ist mit einer Schweizer Unternehmer-Delegation in Saudi-Arabien auf Promotionstour – in einem Land, wo Menschenrechte wenig wert sind. Bereits heute ist Saudi-Arabien der zweitwichtigste Handelspartner der Schweiz im Mittleren Osten.

    Die Hintergründe über Schweizer Business im repressiven Staat.

    Dominik Meier

  • Kurt Haerri, Direktor beim Aufzugbauer Schindler und Vorstandsmitglied der Handelskammer Schweiz – China fordert gleichlange Spiesse.

    Europas Angst vor den Chinesen

    Chinesische Investoren gehen gerne auf Einkaufstour. Nun will die deutsche Regierung Übernahmen von Firmen durch ausländische Investoren genauer prüfen. Die Angst, dass auch Schweizer Unternehmen in chinesische Hände fallen, geht auch hier um. Ob der Bund aktiv werden soll, ist umstritten.

    Klaus Ammann

  • Das Team von «Planet 13».

    Planet der Ausgeschlossenen

    «Planet 13» heisst ein Internetcafé in Basel. Ein wichtiger Treffpunkt für Stellenlose, Sozialhilfebezüger, Migrantinnen, Asylsuchende oder auch Rentner. Denn es gibt nebst Café und Internet auch Rat oder Kurse. Seit zehn Jahren funktioniert dieses beliebte Selbsthilfeprojekt.

    Marlène Sandrin

  • In der slowakischen Kleinstadt Trnava steht ein riesiges Peugeotwerk.

    Slowakei: Serbische Arbeitskräfte sorgen für Spannungen

    Kein Land der Welt produziert pro Kopf so viele Autos wie die Slowakei. Die Autoindustrie-Multis brachten Arbeit und hohe Löhne. Dafür ist man dankbar. Doch jetzt ziehen sie auch Gastarbeiter an. Das bereitet der Bevölkerung Mühe. Ein Besuch im riesigen Peugeotwerk in der Kleinstadt Trnava.

    Urs Bruderer

  • Karl Lüönd.

    Sommerserie «Mediengeschichte»: Presse heute

    Die Schweizer Presse war früher alles andere als objektiv. Oft standen Partei- und andere Interessen der Herausgeber im Vordergrund. Unabhängiger Journalismus ist in der Schweiz erst ab den 1960er Jahren aufgekommen.

    Die wilden 70er und 80er Jahre, als der Wettbewerb tobte und die Redaktionen dank Inserate-Einnahmen gut dotiert waren, hat Karl Lüönd als Mitglied der Chefredaktion beim «Blick» sowie bei der «Züri-Woche» miterlebt. Später leitete er das Medieninstitut des Verbands Schweizer Presse. Kaum einer kennt die Medienlandschaft so gut wie er. Karl Lüönd ist Gast bei Marc Lehmann.

    Marc Lehmann

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller