Chlorgasangriff in Syrien?

  • Mittwoch, 3. August 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 3. August 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Männer des syrischen Zivilschutzes bei der Inspektion eines abgestürzten Helikopters in der nordsyrischen Provinz Idlib.

    Chlorgasangriff in Syrien?

    Am Dienstag haben Menschen im Nordwesten Syriens Chlorgas eingeatmet: Nach Angaben des örtlichen Zivilschutzes sind in der Provinz Idlib in der Nähe eines abgestürzten Helikopters zwei Fässer mit Chlorgas abgeworfen worden. Wer steckt dahinter?

    Fredy Gsteiger

  • «Im Gegensatz zu den Syrern, haben diejenigen, die jetzt kommen, kein Geld. Schlepper sind daher zurzeit kein grosses Thema», meint Caritas-Direktor Roberto Bernasconi.

    «Wie Fliegen, die wieder und wieder gegen eine Scheibe fliegen»

    Flüchtlinge, die von Como aus nach Deutschland gelangen wollen, werden von der Schweizer Grenzwache konsequent am Grenzübertritt gehindert und nach Como zurückgeführt. Ein Augenschein rund um den Bahnhof Como San Giovanni.

    Karoline Thürkauf

  • Mehr als eine Provokation: Nordkorea testet eine Mittelstreckenrakete, die beinahe Japan trifft. Dort ist die Aufregung gross.

    Japan fürchtet Fortschritt bei Nordkoreas Raketentechnologie

    Erstmals hat eine nordkoreanische Rakete japanische Gewässer erreicht. Der japanische Ministerpräsident Abe bezeichnet den Raketentest denn auch als ernsthafte Bedrohung.

    Martin Fritz

  • Für die Gezi-Aktivisten in der Türkei wird die Demokratie zur blassen Erinnerung. Bild: Anhänger verschiedener politischer Parteien auf dem Taksim-Platz in Istanbul.

    Türkei – ausgeliefert ohne Schutz und Halt

    Nacht für Nacht gehen die Anhänger des türkischen Präsidenten auf die Strasse, um «die Nation zu verteidigen». Die linke und die sozialdemokratische Opposition hat sich einmal, am 24. Juli, auf dem Taksimplatz in Istanbul versammelt.

    Mit dabei auch Gezi-Aktivisten, die 2013 bei den Protesten für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eintraten und niedergeknüppelt wurden. Was denkt und empfindet einer von ihnen heute?

    Iren Meier

  • Die Schlösser am Gitterzaun vor dem Metris-Gefängnis in Istanbul wurden noch vor dem Putsch anlässlich einer Demonstration für die Pressefreiheit angebracht.

    Was geschieht mit den Inhaftierten in der Türkei?

    Mindestens 19'000 Menschen hat der türkische Präsident Erdogan nach dem Putschversuch verhaften lassen. Laut Amnesty International sollen viele der Gefangenen geschlagen und gefoltert werden. Das Gespräch mit Beat Gerber von Amnesty International Schweiz.

    Ivana Pribakovic

  • Vom Druck, der in der EU gegen das «Geoblocking» entsteht, kann die Schweiz vielleicht profitieren.

    Debatte um Verbot von «Geoblocking»

    Jeans oder die Schuhe via Internet günstiger im Ausland bestellen – das klappt nicht immer, denn bei vielen Händlern wird man automatisch auf deren Schweizer Internetseite umgeleitet. «Geoblocking» nennt sich die Technik, die es nicht nur in der Schweiz, sondern auch in der EU gibt.

    Was würde es bringen, «Geoblocking» zu verbieten.

    Philip Meyer

  • Wieviel Schweiz steckt eigentlich in den Pfadi? Ganz viel, sagt Barbara Blanc.

    «Wir sind die Schweiz» – Barbara Blanc, Teil 2

    Seit 2014 ist Barbara Blanc ehrenamtliche Präsidentin der PBS, der Pfadi-Bewegung Schweiz – dem Dach über allen nationalen Pfadi-Gruppen.

    Allerdings: Auch bei den Pfadi seien Sprachgrenzen Grenzen, die Südseite des Gotthards sei manchmal schon weit weg von der Deutschschweiz, erzählt Barbara Blanc Iwan Lieberherr.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Afra Gallati