Der VW-Konzern erneut vor grossen Problemen

  • Freitag, 19. August 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 19. August 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der VW-Konzern hat Probleme mit Lieferfirmen und muss sich auf Kurzarbeit für 20‘000 Angestellte einstellen.

    Der VW-Konzern erneut vor grossen Problemen

    Weil der VW-Konzern mit zwei Zulieferfirmen Streit hat, haben diese einen Lieferstopp beschlossen. VW kann darum keine Passatmodelle fertigbauen. Die Fliessbänder stehen zum Teil still, bis zu 20'000 Angestellten droht Kurzarbeit.

    Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die Besonderheiten der Autoproduktion.

    Matthias Heim

  • Ein junger Mann aus Gambia in deinem Aufnahmezentrum in Sizilien. Viele seiner Landsleute haben das Ziel, in der Schweiz Asyl zu erhalten.

    Flüchtlinge aus Gambia haben kaum Chancen auf Asyl in der Schweiz

    Willkürherrschaft und Perspektivlosigkeit führen dazu, dass immer mehr Menschen Gambia verlassen. Immer mehr Menschen aus dem kleinen westafrikanischen Land suchen Asyl in der Schweiz. Die Statistik zeigt, dass die Aussicht, bei uns aufgenommen werden, schlecht ist.

    Brigitte Kramer

  • Ein baufälliges Haus, wird von Arbeitern der Organisation «Reclaim Detroit» zerlegt.

    Detroit nach dem Konkurs

    2013 hatte Detroit 18 Milliarden Dollar Schulden und musste Konkurs anmelden. Es war die grösste Städtepleite in der Geschichte der USA. Das Verfahren ist seit anderthalb Jahren abgeschlossen. Inzwischen versprüht die Stadt eine gehörige Portion Optimismus.

    Beat Soltermann

  • Die Boeing XB-52 bei einem Testflug. Fast wäre es 1967 zu einem Atomkrieg gekommen.

    Als die Wissenschaft die Welt rettete

    Die Kubakrise vom Oktober 1962 hat sich ins globale Gedächtnis eingebrannt. In diesen zwei Wochen schrammte die Welt haarscharf am Atomkrieg vorbei. Weniger bekannt ist, dass es weitere Momente im Kalten Krieg gab, in denen es fast zur Katastrophe kam.

    Eine US-Forscherin hat nun einen solchen Vorfall vom Mai 1967 analysiert und dabei eine überraschende Schuldige gefunden - die Sonne.

    Thomas Häusler

  • Der Schweizer Goldmedaillen-Gewinner im Zeitfahren Fabian Cancellara darf mit seinem Erfolg an den olympischen Spielen keine Werbung machen.

    Keine Werbung mit olympischen Medaillen

    Eine historische Bronzemedaille für die Kunstturnerin Guilia Steingruber, olympisches Gold für den Schweizer Leichtgewichts-Vierer im Rudern. Doch werben mit diesen Medaillen dürfen die Sportler und ihre Sponsoren nicht. Grund dafür sind die sehr strengen Richtlinien des olympischen Komitees.

    Was bedeuten diese Regeln für die Athletinnen und Athleten und ihre Sponsoren?

    Susanne Giger

  • Roger Schnegg, Direktor von Swiss-Olympic.

    Im Tagesgespräch: Roger Schnegg, Direktor von Swiss Olympic

    Zweimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze: Das Schweizer Olympia-Team hat bisher die Mindestanforderungen erfüllt. Warum die Präsenz im Medaillenspiegel wichtig ist und was sie den Steuerzahler kostet, erklärt Swiss Olympic-Direktor Roger Schnegg im Tagesgespräch bei Marc Lehmann.

    Marc Lehmann