Deutschland darf zugewanderten EU-Bürgern Hartz IV verweigern

  • Dienstag, 11. November 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 11. November 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • In Deutschland haben Zuwanderer nicht automatisch ein Recht auf Sozialleistungen.

    Deutschland darf zugewanderten EU-Bürgern Hartz IV verweigern

    Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg sagt in einem Grundsatzurteil: Deutschland hat das Recht, aus anderen EU-Ländern Zugewanderten Sozialunterstützung zu verweigern. Die Richter hatten den Fall einer Rumänin zu beurteilen, die nach Deutschland kam, ohne arbeiten zu wollen.

    Oliver Washington

  • In Peking findet zurzeit der APEC-Gipfel statt.

    Asiatisch-pazifischer Raum als neues Welthandels-Zentrum

    China, Japan, Südkorea, Singapur - der asiatisch-pazifische Raum entwickelt sich wirtschaftlich schnell. Das zeigt auch der laufende APEC-Gipfel in Peking. Entsteht eine Art asiatische EU? Was bedeutet das für die Schweiz?

    Klaus Ammann

  • Der über die Ufer getretene Lago Maggiore am 10. November in Ascona.

    Wetteralarm im Tessin

    Im Kanton Tessin fällt derzeit wieder starker Regen. Im Locarnese werden bis zu 300 Liter Wasser pro Quadratmeter erwartet. Der Lago Maggiore ist bereits über die Ufer getreten. Zivilschutz und Militär evakuieren die Klinik Santa Chiara in Locarno.

    Alexander Grass

  • Sponsoring an der Universität gibt nun auch in Luzern zu reden. Bild: Die 2011 eröffnete Universität und Pädagogische Hochschule Luzern.

    Heisse Debatten um private Sponsoren an der Uni Luzern

    An der Uni Luzern, der kleinsten Uni der Schweiz, soll die neu geplante Wirtschaftsfakultät mit privaten Geldern aufgebaut werden. Am 30. November stimmt das Luzerner Volk über das neue Universitätsgesetz ab.

    Beat Vogt

  • Indische Frauen riskieren ihr Leben riskieren, um Leben zu verhindern. Bild: Ein Treffen zum Thema Familienplanung in Delhi.

    Indien - Frauen nach Zwangssterilisation gestorben

    Das Bevölkerungswachstum ist für Indien ein Problem. Der Staat bietet den Menschen deshalb an, sich sterilisieren zu lassen. Wer Ja sagt dazu, erhält umgerechnet 20 Franken. Der Eingriff ist aber gefährlich: In den letzten Tagen sind mehrere Frauen nach der Operation gestorben.

    Karin Wenger

  • Pajtim Kasamo macht die Doppeladler-Jubelgeste - am 22. Oktober im Stadion seines Klubs Olympiakos Piräus, beim Champions League-Spiel gegen Juventus Turin.

    Der Doppeladler im Fokus des Schweizerischen Fussballverbands

    Mit überkreuzten Daumen symbolisieren albanischstämmige Fussballer bei einem Tor den Doppelkopf des Adlers - so auch die Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka und Pajtim Kasami. Nun hat der SFV die provokative Geste thematisiert, beim Zusammenzug der Nationalmannschaft in Feusisberg.

    Peter Schnyder

  • Im Regionalgericht Thun findet zurzeit der Prozess gegen einen Sozialarbeiter statt, der 21 Buben misshandelt haben soll.

    Schulsozialarbeiter des sexuellen Missbrauchs angeklagt

    Vor dem Regionalgericht Berner Oberland hat der Prozess zu einem umfangreichen Fall sexuellen Missbrauchs von Kindern begonnen. Vor dem Richter steht ein Schulsozialarbeiter, der sich über Jahre an gesamthaft 21 Buben vergriffen haben soll.

    Christian Strübin

  • Sozialpädagoge Ueli Affolter ist Geschäftsleiter des Verbands sozialer Institutionen des Kantons Bern und Koordinator der nationalen «Arbeitsgruppe Prävention».

    Sexueller Missbrauch - Sozialpädagoge Ueli Affolter zum Prozess

    In Thun steht ein Schulsozialarbeiter vor Gericht, der Buben missbraucht hat. Schon wieder. Vor drei Jahren flog in Bern der grösste Missbrauchsfall der Schweiz auf. Ueli Affolter war auch damals im Gericht mit dabei. Der Geschäftsführer von Social Bern ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Mark Livingston