Didier Burkhalter eröffnet OSZE-Konferenz in Basel

  • Donnerstag, 4. Dezember 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 4. Dezember 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Burkhalter verurteilte die russische Annexion der Krim als klare Verletzung der Prinzipien der OSZE. Bild: Didier Burkhalter und Deutschlands Aussenminister Frank-Walter Steinmeier.

    Didier Burkhalter eröffnet OSZE-Konferenz in Basel

    Der Grossanlass, an dem die Aussenminister der 57 Mitgliedstaaten teilnehmen, ist Höhepunkt und Abschluss des Schweizer OSZE-Vorsitzes. Miteinbezogen werden auch die Jugendlichen aus den Mitgliedstaaten. Sie übergeben der Versammlung ihre Forderungen.

    Christoph Wüthrich und Elmar Plozza

  • Vladimir Putin: Die Krim habe für Russland «grosse zivilisatorische und sakrale Bedeutung – jetzt und für immer.»

    Putin weicht nicht von Ukraine-Politik ab

    Während sich in Basel die Vertreter der OSZE treffen, hat in Russland Präsident Putin seine Ukraine-Politik verteidigt. Dabei hielt er nicht mit Kritik gegenüber dem Westen zurück. Gespräch mit SRF-Korrespondent Peter Gysling, der mitgehört hat.

    Simon Leu

  • Die Schweiz leistet auf verschiedenen Ebenen Hilfe, z.B. für die Opfer des Kriegs in Syrien.

    Erneut mehr Geld für Entwicklungshilfe geplant

    Die Aus­ga­ben für die Entwicklungshilfe sollen 0,5 Prozent des Brut­to­na­tio­nal­ein­kom­mens betragen. Dieser international geltende Zielwert wäre im Jahr 2015 erreicht worden. Doch nun berechnen die Statistiker diese Kennzahl aufgrund einer neuen Methode.

    Deshalb plant das Aussendepartement, die Entwicklungshilfe-Gelder aufzustocken.

    Dominik Meier

  • Für neue Autos sollen in der Schweiz in Zukunft strengere CO-2-Grenzwerte gelten.

    Nationalrat für tiefere CO2-Grenzwerte bei Neuwagen

    Zur Energie-Strategie 2050 gehört auch die Reduktion der sogenannten Treibhausgase. Die grosse Kammer hat nun beschlossen, das CO2-Gesetz anzupassen. Knapp sagte der Nationalrat Ja zu mehr Geld für Gebäudesanierungen und sehr deutlich befürwortete er strengere Grenzwerte für neue Autos.

    Klaus Ammann

  • Der Anblick des Kühlturms von Gösgen in der Kindheit habe die Begeisterung für das ausgelöst, sagte der Schweizer Student.

    Faszination «Nuclear Engineering»

    Die Diskussion um den Atomausstieg ist in vollem Gange. Direkt betroffen von diesem Entscheid sind Studenten der ETH in Zürich und Lausanne, die sich zu Nuklearingenieuren ausbilden lassen. Ab dem nächsten Jahr steht auch der Rückbau solcher Atomanlagen auf dem Ausbildungsprogramm.

    Was denken die Studenten über den Ausstieg und was fasziniert sie an dieser Technologie?

    Klaus Ammann

  • Metzger haben ein Imageproblem - Skandale wie der jüngste um den Fleischhändler Carna Grischa schaden der ganzen Branche.

    Metzger werben um Lehrlinge

    Immer weniger Schulabgänger wollen Metzger werden. Rund die Hälfte der Lehrstellen bleibt in der Schweiz jedes Jahr unbesetzt. Vielen Kleinbetrieben droht das Aus. Der Branchenverband will nun die Nachwuchsprobleme mit einer Werbekampagne lösen.

    Sascha Zürcher

  • Thomas Nierle, Präsident von Médecins sans frontières Schweiz.

    Ebola-Bekämpfung: kommt die internationale Hilfe wieder zu spät?

    Thomas Nierle, Arzt und Präsident von Médecins Sans Frontières, appeliert wieder an die internationale Gemeinschaft. Liberia, Sierra Leone und Guinea brauchen dringend Hilfe, sagt er als Gast von Ivana Pribakovic. Vor kurzem ist er aus Westafrika zurückgekommen.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Karoline Arn