Die EU will Google bändigen

  • Mittwoch, 15. April 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 15. April 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Google missbraucht seine Marktmacht, nun wird die EU konkret.

    Die EU will Google bändigen

    Die EU-Kommission wirft dem Suchmaschinenbetreiber Google nun offiziell die Benachteiligung der Konkurrenz vor. Damit verschärfte die Kommission das seit 2010 laufende Verfahren, Google droht eine Milliardenstrafe.

    Oliver Washington

  • Nokia will sich mit der Übernahme von Alcatel-Lucent aus dem Sumpf ziehen.

    Mega-Fusion als Rettung für Nokia - und für Finnland?

    Finnlands riesiger Schuldenberg ist Topthema im laufenden Wahlkampf; das ehemalige Vorzeigeunternehmen Nokia ist Teil der Misere. Nun will Nokia für 16 Milliarden Euro die US-französische Konkurrentin Alcatel-Lucent übernehmen. Was bedeutet die Fusion für Finnland?

    Bruno Kaufmann

  • Das Herzstück der Ausstellung der Kantone Uri, Graubünden, Wallis und Tessin: Cresciano Gneis vom Gotthard-Steinbruch. Der Granitblock ist gut 20 Tonnen schwer.

    Ein Stück Gotthard in Mailand

    Am 1. Mai beginnt in Mailand die Weltausstellung. Im Schweizer Pavillon an der Expo Milano 2015 präsentieren sich die Gotthard-Kantone als Wasserschloss Europas. Dazu haben sie einen 20 Tonnen schweren Granitblock nach Mailand transportiert.

    Thomas Pressmann

  • Stimmrechtsaktien geben der Besitzerfamilie oder später den Erben die Macht, dann zu verkaufen, wenn sie wollen.

    Stimmrechtaktien - eine Spezialität im Schweizer Aktienrecht

    Mit dem Kampf um den Sika-Konzern ist einmal mehr das Schweizer Aktienrecht in den Fokus gerückt. Dieses erlaubt ein mehrfaches Stimmrecht für gewisse Aktien. Die Sika-Erbenfamilie etwa besitzt zwar nur 16 Prozent der Aktien, verfügt aber über 52 Prozent der Stimmrechte.

    Macht diese Regel noch Sinn?

    Susanne Giger

  • Englische Eltern sprechen von einer Postleitzahlen-Lotterie: Jene, die sich keine Privatschule leisten können, sind auf das staatliche Angebot angewiesen.

    Britisches Erziehungswesen zementiert Klassenunterschiede

    Lebt man in einer relativ wohlhabenden Gegend, stehen in England die Chancen für eine gute Ausbildung bestens. Für alle anderen wird es immer schwieriger, die britische Gesellschaft wird immer ungleicher.

    Besuch eines staatlichen Gymnasiums in Kent, die Grammar School scheint ein Fossil aus vergangenen Zeiten.

    Martin Alioth

  • In Genf ist Frankreich immer nahe - das linke Seeufer ist Frankreich.

    Das erstarkte Selbstbewusstsein der Romands

    Anlässlich seines Staatsbesuchs in der Schweiz wird der französische Präsident von den traditionell engen Beziehungen beider Länder sprechen. In den letzten Jahren habe sich diese aber verändert.

    Politisch, wirtschaftlich, kulturell und sportlich wird Frankreich in der Romandie seit längerem nicht mehr als «Grande Nation» wahrgenommen.

    Thomas Gutersohn

  • Jürg Altwegg.

    Jürg Altwegg zum französisch-schweizerischen Verhältnis

    Frankreichs Präsident François Hollande besucht die Schweiz der erste Staatsbesuch eines französischen Staatschefs seit 1998. Der Autor und Journalist Jürg Altwegg spricht mit Ivana Pribakovic über das französisch-schweizerische Verhältnis.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller