Die Kohäsionsmilliarde kommt

  • Mittwoch, 28. März 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 28. März 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Sitzung des Bundesrates. Archivbild vom 1. November 2017.

    Die Kohäsionsmilliarde kommt

    Der Bundesrat macht einen weiteren Schritt hin zur umstrittenen so genannten Kohäsions-Milliarde an die EU: Er will über 10 Jahre hinweg für 1,3 Milliarden Franken Projekte vor allen in ärmeren EU-Staaten unterstützen.

    Dominik Meier

  • Der nordkoreanische Führer Kim Jong-un (li) und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping.

    Überraschungsbesuch in China

    Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un war überraschend in China zu Besuch. Es war das erste Mal seit seinem Amtsantritt, dass Kim sein Land verlassen und China besucht hat. Wer war da eigentlich auf wen zugegangen? Fragen an Volker Stanzel, ehemaliger deutscher Botschafter in China und Japan.

    Simon Leu

  • Ambulante Medizin bringt Sparpotenzial

    Wer sich im Kanton Luzern eine Krampfader oder den Meniskus operieren lässt, darf nicht mehr im Spital bleiben. Die Eingriffe sind Teil der «ambulant vor stationär»-Liste, die Luzern letzten Sommer eingeführt hat.

    Eine erste Bilanz zeigt: Luzern hat mit dieser Regelung 1,5 Millionen Franken gespart.

    Beat Vogt

  • Post und Amazon spannen zusammen

    Der US-Online-Gigant Amazon und die Schweizerische Post schliessen eine Vereinbarung, schneller Pakete in die Schweiz zu liefern, ohne dass zusätzliche Zoll- und MwSt-Kosten anfallen.

    Ist das nicht problematisch, immerhin ist die Post ein staatsnaher Betrieb? Fragen an Matthias Heim, SRF-Wirtschaftsredaktor.

    Simon Leu

  • Personenfreizügigkeit gilt nicht für Ärzte

    Seit 2013 gilt in den meisten Kantonen ein Zulassungsstopp für ausländische Ärzte. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht erstmals die Klage eines französischen Arztes geprüft und kommt zum Schluss: Der Zulassungsstopp ist unschön – aber vertretbar.

    Sascha Buchbinder

  • Mazedonien: Die Korruption hat tiefe Wurzeln geschlagen

    Jahrelang wurde Mazedonien von nationalistischen Politikern beherrscht, die den Staat regierten, als ob er ihnen persönlich gehörte. Nun soll eine neue Regierung aus Mazedonien wieder einen Rechts-Staat machen. Die Aufgabe ist riesig und die Hoffnungen der Bevölkerung sind schwer zu erfüllen.

    Christoph Wüthrich

  • Markus Dürr, der ehemalige Präsident des Verwaltungsrates der Suva.

    Im «Tagesgespräch»: Markus Dürr und die Suva

    Suva – das Kürzel der Unfallversicherung kennen alle. Die Suva ging als erste Sozialversicherung in der Schweiz an den Start – vor genau 100 Jahren. Der frühere Suva-Präsident Markus Dürr diskutiert im Tagesgespräch bei Marc Lehmann die Entstehungsgeschichte und aktuelle Herausforderungen.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller