Die Raiffeisen-Gruppe kommt nicht zur Ruhe

  • Freitag, 9. März 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 9. März 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die Raiffeisen-Gruppe kommt nicht zur Ruhe

    Gestern trat Raiffeisen-Verwaltungsratspräsident Johannes Rüegg-Stürm zurück. Die Genossenschaftsbank spricht davon, ein Zeichen zu setzen und Vertrauen zurückgewinnen zu wollen. Trotzdem wirkt der Rücktritt des obersten Raiffeisen-Chefs überstürzt.

    Eveline Kobler

  • US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un.

    Amerikanisch-Nordkoreanisches Gipfeltreffen

    US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-Un wollen spätestens im Mai dieses Jahres miteinander reden. Was dabei herauskommen könnte, ist völlig ungewiss. Trotzdem ist es eine Chance. Eine Analyse.

    Fredy Gsteiger

  • Tibeter fühlen sich in der Schweiz überwacht

    Tibeterinnen und Tibeter beklagen sich, dass der Druck der chinesischen Regierung auch in der Schweiz immer stärker zu spüren sei. Das geht aus dem aktuellsten Bericht hervor, den Tibeter-Organisationen und die Gesellschaft für bedrohte Völker heute gemeinsam herausgegeben haben.

    Elmar Plozza

  • Dalai Lama.

    China und das Verhältnis zu den Tibetern

    Die Repressionen gegen Tibeterinnen und Tibeter in der Schweiz haben offenbar zugenommen. Welches Interesse könnte China daran haben, Tibeter im Ausland einzuschüchtern? Gespräch mit Martin Aldrovandi, SRF-Korrespondent in Shanghai.

    Ivana Pribakovic

  • Wie weit kommt man mit einem Elektroauto?

    In Zukunft fahren alle mit Elektroautos. Das hört man immer wieder, obwohl bis jetzt in der Schweiz nicht viele Elektroautos verkauft wurden. Was braucht es denn, damit sie sich in der Schweiz durchsetzen? Und wie weit kommt man? Ein Selbstversuch.

    Andi Lüscher

  • Pressekonferenz ehemalige FARC--Guerrilleros zu Wahlen in Bogota, Kolumbien

    Die FARC betreibt Wahlkampf

    Aus 52 Jahren Bürgerkrieg mit 220'000 Toten wurde Frieden in Kolumbien. Und aus der linksgerichteten FARC ist eine Partei geworden. Nun treten erstmals ehemalige FARC-Guerilleros bei den Parlamentswahlen an, so wie es der Friedensvertrag mit der Regierung vorsieht.

    Karen Naundorf

  • Mehr Sportmöglichkeiten für behinderte Menschen

    Dank neuester Technik und Innovation können behinderte Menschen ganz allgemein immer mehr Sport treiben. Besuch einer Werkstatt im Paraplegiker-Zentrum Nottwil.

    Rachel Beroggi

  • Morten Hannesbo, Chef Amag Schweiz.

    Morten Hannesbo und die Zukunft des Autos am Genfer Autosalon

    Die Nachfrage nach Diesel ist auch in der Schweiz eingebrochen - um einen Drittel, laut Comparis. Nach den drohenden Fahrverboten in deutschen Städten sind die Käufer verunsichert. Der Chef von Amag Schweiz, Morten Hannesbo, beschwichtigt.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Afra Gallati