Die Stadt Winterthur baut Stellen ab

  • Donnerstag, 12. März 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 12. März 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • «Balance», Gleichgewicht - der Name des Winterthurer Sparprogramms klingt nach feinen Justierungen. Der konkrete Inhalt: ziemlich drastische Einschnitte.

    Die Stadt Winterthur baut Stellen ab

    Im Rahmen eines Sparprogramms baut Winterthur 110 Stellen ab, zusätzlich wird es künftig 40 Lehrstellen weniger geben. Die Stadt spart damit gut 43 Millionen Franken. Ein grosser Teil des Abbaus soll durch natürliche Abgänge aufgefangen werden.

    Curdin Vincenz

  • Die Aussagen von Bundesgerichtspräsident Gilbert Kolly sind bemerkenswert, denn die Mehrheit des Parlaments ist bisher davon ausgegangen, dass internationales Recht in jedem Fall höher zu gewichten sei als Landesrecht.

    Völkerrecht vor Schweizer Recht - oder umgekehrt?

    Was ist höher zu gewichten? Schweizer Recht oder internationales Recht? Die Frage beschäftigt, seitdem die SVP eine Volksinitiative zum Thema lanciert hat.

    Der Präsident des Bundesgerichts macht dazu eine brisante Aussage: Für ihn ist alles andere als klar, was im Falle eines Widerspruchs vorzuziehen ist.

    Philipp Burkhardt

  • Mit der Diskussion über die Kulturbotschaft zeigt der Ständerat: Die Kultur ist im Bundeshaus angekommen. Kulturminister Alain Berset ist zufrieden - zufrieden mit der Qualität der Debatte im Ständerat.

    Kulturbotschaft - der Ständerat beweist Kultur

    Gut 220 Millionen Franken will der Bundesrat zwischen 2015 und 2020 in die Kultur stecken. Für die einen ist das zu viel Geld in einer angespannten Finanzlage, für die andern genau richtig. Das hat sich auch bei der Debatte im Ständerat gezeigt.

    Karin Salm

  • Mit der Paywall gegen die Gratiskultur im Internet. Bei Tamedia ist man auf Kurs.

    Paywalls tragen zum Wachstum von Tamedia bei

    Bei Tamedia ist 2014 sowohl der Umsatz wie auch der Gewinn gewachsen. Das Umsatzplus verdankt der Medienkonzern hauptsächlich dem Digitalgeschäft. Neben «Homegate.ch» oder «Jobs.ch» bewähren sich auch die Bezahl-Modelle von «Tages-Anzeiger» und «Der Bund».

    Rafael von Matt

  • Schutzzonen in den Bergen sind Schutzzonen in den Bergen: Das Bundesgericht weist Walliser Bergführer in die Schranken.

    Wildruhezonen - Klage von SAC und Bergführern abgewiesen

    Sogenannte Wildruhezonen sind Gebiete, die im Winter für Schneesportler gesperrt bleiben, damit Wildtiere wie Gämsen und Birkhühner nicht gestört werden.

    Nach einer Beschwerde aus dem Wallis kommt das Bundesgericht zum Schluss, dass weder der Bergführerverband noch der Schweizer Alpenclub SAC das Recht haben, sich gegen solche Zonen zu wehren.

    Priska Dellberg

  • Die irakischen Streitkräfte während eines Gefechts mit den IS-Milizen, in der Nähe von Tikrit.

    Iran und Irak gegen IS - der Westen schaut zu

    Seit neun Monaten beherrscht der «Islamische Staat» die irakische Stadt Tikrit, 170 Kilometer nördlich von Bagdad. Die irakische Armee hat eine Grossoffensive gegen den IS gestartet - gemeinsam mit verbündeten Kämpfern von schiitischen Milizen, die auch aus dem Iran unterstützt werden.

    Ein Gespräch mit Guido Steinberg von der Stiftung Wisschenschaft und Politik in Berlin.

    Simon Leu

  • Ein bisschen Luxus - und ein bisschen billig: Die Sowohl-als-auch-Strategie der Fluggesellschaft Swiss.

    Swiss - Luxus-Airline oder Billigflug-Gesellschaft?

    Der Swiss geht es gut, sie hat den Umsatz 2014 minim gesteigert - und hat so viele Fluggäste transportiert wie noch nie. Unklar ist: Was will die Swiss eigentlich sein?

    Anna Lemmenmeier

  • Frontalangriff auf die Apple-Watch: Die Swatch Group will den Trend nicht verschlafen haben - im Gegenteil, sagt Patron Nick Hayek.

    Smart-Watch - Swatch hofft auf die Erfolgswelle

    Im kalifornischen Silicon Valley ist Anfang Woche die Apple-Watch präsentiert worden. Die Schweizer Marktführerin Swatch präsentiert nun im Berner Jura ihre Smart-Watch: auch sie kann mehr, als nur die Zeit anzeigen.

    Samuel Emch

  • Nick Hayek, Chef der Swatch-Gruppe.

    Nick Hayek, CEO der Swatch Group

    Sein Konzern macht Uhren für James Bond - und ist der grösste Uhrenhersteller der Welt. Der CEO macht aber nicht nur mit Uhren, sondern auch mit markigen Worten Schlagzeilen: Nick Hayek ist Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Alex Moser