Die türkische Lira verliert rasant an Wert

Beiträge

  • Die türkische Lira verliert rasant an Wert.

    Die türkische Lira verliert rasant an Wert

    Die türkische Währung ist im freien Fall. Auslöser des aktuellen Kursturzes ist ein Bericht der Zeitung Financial Times. Die Europäische Zentralbank macht sich Sorgen, dass die Türkei ihre Schulden bei den Banken nicht mehr bedienen könnte.

    Gespräch mit dem Politologen Kerem Öktem von der Universität Graz.

    Lorenzo Bonati

  • Wer vertritt die Auslandschweizer im Nationalrat?

    Wer vertritt die Auslandschweizer im Nationalrat?

    Rund 750'000 Schweizerinnen und Schweizer leben im Ausland. Bis im Frühling waren sie mit SP-Nationalrat Tim Guldimann im Parlament vertreten. Nach dessen Rückzug haben die Auslandschweizer keinen Vertreter mehr in Bern, der ausserhalb der Schweiz wohnt. Das soll sich ändern.

    An der Sitzung des Auslandschweizerrats wird ein entsprechendes Papier ausgearbeitet.

    Gaudenz Wacker

  • Kostenlose Verhütungsmittel für Niger.

    Kostenlose Verhütungsmittel für Niger

    Die Bevölkerung wächst rasant in Niger. Bis in dreissig Jahren wird sich die Bevölkerung von heute 20 Millionen verdreifacht haben. Die Regierung hat das Problem erkannt und will Paaren bei der Familienplanung helfen – unter anderem mit der Abgabe von kostenlosen Verhütungsmitteln.

    Veronika Meier

  • Der Rücken will nicht mehr.

    Der Rücken will nicht mehr

    Im Schwingen hat ein König seinen Rücktritt erklärt: Matthias Sempach hatte zuletzt immer wieder gesundheitliche Probleme und zieht jetzt einen Schluss-Strich unter seine Schwinger-Karriere. Mit ihm geht ein Grosser der letzten Jahre.

    Reto Held

  • Wo bleibt das Zirkuspublikum?

    Wo bleibt das Zirkuspublikum?

    Luftakrobatik, Clowns mit zu grossen Schuhen, Trommelwirbel und glitzernde Kostüme...Zirkusleben, das bedeutet schillernde Darbietungen in der Manege aber auch Knochenarbeit hinter dem roten Samtvorhang. So manch kleiner Schweizer Zirkus kämpft ums Überleben.

    Rahel Walser

  • Das Shanghai der wilden 30er Jahre.

    «Rendez-vous mit Shanghai»: Der Bund - das Schanghai der wilde...

    Auf der westlichen Seite des Huangpu-Flusses stehen viele Art-déco-Häuser. Sie erinnern an die Zeit als Schanghai «Paris des Ostens» genannt wurde.

    An die Zeit, als viel Geld verdient und noch mehr Geld verspielt wurde, als sich die Stars der Welt im luxuriösen Peace-Hotel zuprosteten und Mafia-Clans die Stadt unter sich aufteilten. Mit der kommunistischen Revolution war die Party dann vorbei. Heute versucht man an die goldenen Zeiten Schanghais anzuknüpfen.

    Brigitte Kramer

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Müller