Die Ukraine rückt näher zu Europa

  • Dienstag, 16. September 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 16. September 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Händedruck zwischen dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko und EU-Kommissionspräsident Barroso bei einem Meeting am 12. September in Kiew. Inzwischen haben beide Parlamente das Assoziierungsabkommen besiegelt.

    Die Ukraine rückt näher zu Europa

    Das EU-Parlament in Brüssel und das ukrainische Parlament in Kiew haben zeitgleich ein Assoziierungs-Abkommen gutgeheissen. Ein solches war vor einem knappen Jahr der Grund für den Ausbruch des Zkraine-Konflikts. Das Abkommen soll vor allem die wirtschaftlichen Beziehungen mit der EU vereinfachen.

    Oliver Washington

  • Autonomie statt Unabhängigkeit - das Angebot aus Kiew an die pro-russischen Kräfte in der Ostukraine.

    Kiew macht Autonomie-Zusagen an Ostukraine

    Im Ringen um Frieden macht der ukrainische Präsident Petro Poroschenko ein Angebot: Autonomie statt Unabhängigkeit. Mehr Rechte für die Regionen Donezk und Luhansk, eigene Wahlen, eigene Sprache und Volksmiliz - dafür sollen die Separatisten von ihrer Forderung nach Unahbhängigkeit abrücken.

    Peter Gysling

  • Knie-Arthroskopien werden etwa im Kanton Schwyz - auf 100'000 Einwohner gerechnet - mehr als dreimal so häufig gemacht wie im Kanton Wallis.

    Unnötige Operationen in Schweizer Spitälern?

    Eine Studie im Auftrag des Bundes zeigt, dass gewisse Eingriffe in einigen Kantonen häufiger operiert werden als in anderen. Die Unterschiede sind gross.

    Rafael von Matt

  • Der Gewerbeverband droht mit einem Referendum gegen das neue RTVG. Die SVP würde dieses wohl unterstützen, kündigt Nationalrätin Nathalie Rikli an.

    Radio- und TV-Gebühren: Einigung erzielt

    Stände- und Nationalrat sind sich nach langem Ringen über die Empfangsgebühren für Radio und Fernsehen einig geworden. Es müssen alle bezahlen - mit der Möglichkeit, sich noch während fünf Jahren von der Abgabe zu befreien, wenn man kein Empfangsgerät besitzt.

    Der Schweizerische Gewerbeverband droht bereits mit dem Referendum gegen das Gesetz.

    Philipp Burkhardt

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn