Diskussion über Sterbehilfe in Spitälern

Im Inselspital Bern ist ein Patient von Exit in den Tod begleitet worden.

Weitere Themen:

Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) greift Verteidigungsminister Samuel Schmid an.

In vielen kleinen und mittleren Unternehmen der Schweiz ist kein Nachfolger in Sicht.

Italien diskutiert nach dem Tod eines Fussball-Fans über einen Spielstopp. 

Beiträge

  • Diskussion um Sterbehilfe in Spitälern

    Sterbehilfe gibt es nicht nur von Organisationen wie Dignitas und Exit, sondern auch im Spital. Wie jetzt bekannt wurde, ist im Inselspital Bern erstmals ein Patient von Exit in den Tod begleitet worden.

    Verschiedene Spitäler in der Westschweiz bieten dies schon länger an, andere haben die Beihilfe zur Selbsttötung verboten. Soll jedes Spital selbst entscheiden, ob es Sterbehilfe zulässt oder nicht?

    Ivana Pribakovic im Gespräch mit Monika Binotto

  • Auns kritisiert Verteidigungsminister Samuel Schmid

    Die SVP-dominierte Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) schiesst scharf gegen SVP-Bundesrat Samuel Schmid. Der Chef des Verteidigungsdepartements wird offen als Handlanger der Uno bezeichnet, weil er die Schweizer Armee vermehrt ins Ausland schicken möchte.

    Die Auns will diese Auslandeinsätze nun mit einer Volksinitiative stoppen.

    Philipp Burkhardt

  • Viele KMUs bald ohne Chef

    In mehr als 50 000 kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) der Schweiz stellt sich in den nächsten Jahren die Frage, wer in die Fussstapfen des bisherigen Chefs tritt. In den meisten Fällen ist die Nachfolge noch ungelöst, wie eine Untersuchung zeigt.

    Doch es ist nicht immer schlecht, wenn kleinste und kleine Firmen keine neue Chefin oder keinen neuen Chef mehr finden.

    Charles Liebherr

  • Rom diskutiert über Stopp für Fussballspiele

    Nach dem Tod eines Fussball-Fans und dem darauffolgenden gewalttätigen Aufstand hat Italiens Sportministerin Giovanna Melandri eine «Denkpause» für den italienischen Fussball gefordert. Der Anhänger von Lazio Rom war auf einer Autobahnraststätte von einem Polizisten erschossen worden. 

    Wie reagiert die italienische Öffentlichkeit auf die neusten Vorfälle?

    Ivana Pribakovic im Gespräch mit Rolf Pellegrini

  • Noch keine Lösung im Korsika-Konflikt in Sicht

    Keine Gewalttat der korsischen Separatisten hat je so viel Aufsehen erregt wie der Mord an Claude Erignac. Der höchste Vertreter des französischen Zentralstaats in Korsika wurde vor elf Jahren in Ajaccio auf offener Strasse erschossen.

    Nun beginnt in Paris der Prozess gegen den mutmasslichen Mörder, den korsischen Schafzüchter Yvan Colonna. Der Prozess ruft Frankreich in Erinnerung, dass im Korsika-Konflikt noch immer keine Lösung gefunden wurde.

    Philipp Scholkmann

  • Palästinenser stiehlt dänischen Politikern die Show

    Dänemark steht vor sehr spannenden Wahlen. Nach sieben Jahren strammer, rechtsbürgerlicher Politik lehrt nun ein aus Syrien eingewanderter Palästinenser die Chefs der grossen Parteien das Fürchten.

    Naser Khader könnte mit seiner eben erst gebildeten Neuen Allianz zum Königsmacher aufsteigen.

    Bruno Kaufmann

Autor/in: Ivana Pribakovic