Dramatische Stunden in den Strassen Bangkoks

Nach der grossen Militär-Offensive in der thailändischen Hauptstadt Bangkok haben die Anführer der Regierungsgegner das Ende der Proteste erklärt.

Weitere Themen:

Das Bundesgericht hat sich für mehr Transparenz ausgesprochen: Die Abgangs-Vereinbarungen zweier hochranginger Spitzenbeamte müssen öffentlich gemacht werden.

Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel verteidigt vor dem Bundestag den Euro-Rettungsschirm. Europa und Deutschland stünden vor einer Bewährungsprobe: Wenn der Euro scheitere, dann scheitere auch Europa.

Beiträge

  • Widersprüchliche Informationen aus Thailand

    In Thailand hat die Regierung das Militär gegen die Demonstranten eingesetzt: Soldaten stürmten das Hauptquartier der Rothemden in Bankogs Geschäftsviertel. Die Regierung meldet, sie habe die Lage unter Kontrolle. Daneben gibt es aber Meldungen, dass Börse und Warenhäuser in Flammen stünden.

    Was bedeutet die jüngste Entwicklung? Wird der Sieg der Regierungsseite nun politisch ausgeschlachtet oder gibt man sich versöhnlich?

    Pascal Nufer und Urs Morf

  • Wie geheim sind die Geschäfte des Bundesrates?

    Das Bundesgericht hat sich mit den Abgangsvereinbarungen zweier ehemaliger Spitzenbeamter des EJPD befasst, die vom Bundesrat abgesegnet worden waren. Es hat entschieden, dass die Vereinbarungen öffentlich gemacht werden müssen.

    Ein Entscheid mit Folgen.

    Alexander Sautter

  • Scheitert der Euro, dann scheitert Europa

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Bundestag angekündigt, dass Deutschland eine schärfere Finanzmarkt-Regulierung in Europa durchsetzen will, notfalls auch ohne internationale Abstimmung.

    SPD-Oppositionsführer Frank Walter Steinmeier machte die Kanzlerin in scharfen Worten persönlich verantwortlich für eine Krise, die sie zuerst geleugnet und dann verschleppt habe.

    Fritz Dinkelmann

  • Umstrittenes Verbot ungedeckter Leerkäufe

    In Deutschland haben die Behörden zum scheinbar grossen Schlag gegen die Spekulanten an den Finanzmärkten ausgeholt, die Finanzaufsicht hat sogenannte ungedeckte Leerverkäufe verboten. Damit sollen die Finanzmärkte beruhigt werden.

    Allerdings ist die Massnahme umstritten.

    Manuel Rentsch

  • Europäische Börsenkurse fallen

    Das teilweise Verbot von Leerverkäufen ist heute auch grosses Thema an den europäischen Finanzmärkten. Der Eingriff der Politik hat die Investorinnen und Investoren verunsichert.

    Eveline Kobler

  • Sri Lanka ein Jahr nach Kriegsende

    Seit einem Jahr schweigen in Sri Lanka die Waffen, die Regierunstruppen haben die Kämpfer der tamilischen Minderheit besiegt. In den letzten Kriegsmonaten mussten 300'000 Tamilen vor dem Krieg fliehen.

    Monatelang wurden sie in Regierunslagern festgehalten, jetzt kehren sie langsam nach Hause zurück oder verlassen zumindest die Lager. Aber: Ihr Alltag ist schwierig. Die meisten haben alles verloren.

    Karin Wenger

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Thomas Müller